Thorgal 33. Das Schwertboot - Rosinski, Grzegorz; Hamme, Jean van

Thorgal 33. Das Schwertboot

Grzegorz Rosinski Jean van Hamme 

Mitarb.: Yves Sente
Gebundenes Buch
 
Als DHL-Paket zum Fest geliefert!
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
14 ebmiles sammeln
EUR 13,80
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Thorgal 33. Das Schwertboot

Von einem Sturm auf hoher See überrascht, entdeckt eine Truppe von Wikingern ein Baby in einem merkwürdigen Boot. Das gerettete Kind wird auf den Namen Thorgal Ägirsson getauft.Seine Geschichte ist die eines Mannes, dem die Götter eine schwere Prüfung auferlegten, und der im Laufe seiner Abenteuer das Geheimnis seiner Ursprünge enthüllt. Dem Zorn der Götter und dem Neid der Menschen ausgeliefert, ist er gezwungen, sich mit machtgierigen Herrschern, bornierten Göttern, Fabelwesen, Naturgewalten und Fanatikern auseinanderzusetzen. Obwohl er oft die unglaublichsten Heldentaten vollbringt, ist er im Grunde seines Herzens ein besonnener Mensch, der in Ruhe im Schoß seiner Familie leben will. Doch immer wieder wird er gezwungen, sich der rauen Welt und ihren Herausforderungen zu stellen, um seine Existenz zu verteidigen.Für die faszinierende Mischung aus Heldenepos und Fantasy heimsten Jean van Hamme und Grzegorz Rosinski verdientermaßen etliche internationale Preise ein.


Produktinformation

  • Verlag: Splitter
  • 2012
  • Ausstattung/Bilder: 2012. 48 S. farb. Comics.
  • Seitenzahl: 47
  • Thorgal Bd.33
  • Deutsch
  • Abmessung: 322mm x 233mm x 13mm
  • Gewicht: 550g
  • ISBN-13: 9783868693706
  • ISBN-10: 386869370X
  • Best.Nr.: 33809179
Yves Sente wurde 1964 in Uccle bei Brüssel geboren. Im zarten Alter von sechs Jahren entdeckte er die Welt der Comics. 1982 legte er das Abitur ab und von 1986 bis 1989 machte er Cartoons für das Wallstreet Journal Europe. Nach seinem Studium der Politik reiste er 1990 unter anderem in die USA und die Schweiz und bereitete als Szenarist seinen ersten echten Comic vor. Er traf den Schriftsteller Tibet, von dem er viel über das Schreiben lernte. 1991 ging er zum Verlag Lombard, wo er in verschiedenen Positionen tätig war.