• Gebundenes Buch

24 Kundenbewertungen

"Der Höhepunkt wird Sie umwerfen!" -- The Independent "'Zerstört' ist eine dichte, rasant erzählte, komplexe Geschichte mit Charakteren, die von ihren persönlichen Traumata geprägt und getrieben werden. An vielen Stellen möchte man sich dagegen wehren, in diesen Sumpf aus Gewalt, Lüge un Grausamkeit hineingezogen zu werden. Doch die Intensität und Dringlichkeit der Handlung lässt einen nicht los." -- Focus-online "Die Thriller von Karin Slaughter haben die Lizenz zum Bestseller." -- Gon…mehr

Produktbeschreibung

"Der Höhepunkt wird Sie umwerfen!" -- The Independent

"'Zerstört' ist eine dichte, rasant erzählte, komplexe Geschichte mit Charakteren, die von ihren persönlichen Traumata geprägt und getrieben werden. An vielen Stellen möchte man sich dagegen wehren, in diesen Sumpf aus Gewalt, Lüge und Grausamkeit hineingezogen zu werden. Doch die Intensität und Dringlichkeit der Handlung lässt einen nicht los." -- Focus-online

"Die Thriller von Karin Slaughter haben die Lizenz zum Bestseller." -- Gong
  • Produktdetails
  • Sara Linton & Chief Tolliver, Grant County
  • Verlag: Blanvalet
  • Seitenzahl: 512
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 512 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 135mm
  • Gewicht: 695g
  • ISBN-13: 9783764502652
  • ISBN-10: 3764502657
  • Best.Nr.: 25559352

Autorenporträt

Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia, wo sie bis heute lebt. Mit ihren "Grant County"-Thrillern um die Gerichtsmedizinerin Sara Linton und den Polizeichef Jeffrey Tolliver hat sie sich in den Olymp der Thrillerautoren geschrieben. 2003 erschien ihr Debütroman "Belladonna", der Karin Slaughter unmittelbar an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten katapultierte. Ihre Bücher sind in 24 Sprachen übersetzt und haben bereits eine Gesamtauflage von mehr als 14 Millionen Exemplaren überschritten.
Karin Slaughter

Rezensionen

Auf der 50-Yard-Linie des Football-Feldes explodiert ein Geländewagen und brennt aus - die Leiche auf dem Rücksitz lässt sich von dessen Material nur noch abziehen. Dass Sheriff Jeffrey Tolliver deswegen aus der Südstaaten-Kleinstadt Heartsdale ins kleine Kaff Reese kommt, liegt an seiner Detecitve Lena Adams: Die saß beim Eintreffen der Polizei auf der Stadiontrübine, einen Fuß auf einem Benzinkanister. Adams flieht und taucht unter, Tolliver ermittelt auf eigene Faust und macht sich Sheriff Jake Valentine damit nicht zum Freund. Bald wimmelt es von Skinheads, und irgendwo läuft das ganz große Geschäft mit der Droge Meth. Nur: Was hat Lena Adams damit zu tun? Wieso hängt ihr Onkel wieder an der Nadel? Und warum fliegt ein Toter mit Lenas Messer im Rücken in Tollivers Hotelzimmer? Karin Slaughter hat mit "Zerstört" einen nicht ganz so blutigen Thriller geschrieben wie erwartet. Dafür erfährt der Leser viel über Südstaaten-Nazis, Drogengeschäfte und die todtraurige Familiengeschichte von Lena Adams. Dass der neue Slaughter bewährt genial in seinem psychologischen Feinschliff ist: geschenkt. Dass er uns mit zwei Zeitebenen lange an der Nase herumführt, ist jedoch genial. Auf www.karinslaughter.com gibt's ein Zusatzkapitel und jede Menge Anmerkungen. Aber erst hinterher lesen! (jw)
Bereitgestellt von kulturnews.de
(c) bunkverlag
Auf der 50-Yard-Linie des Football-Feldes explodiert ein Geländewagen und brennt aus - die Leiche auf dem Rücksitz lässt sich von dessen Material nur noch abziehen. Dass Sheriff Jeffrey Tolliver deswegen aus der Südstaaten-Kleinstadt Heartsdale ins kleine Kaff Reese kommt, liegt an seiner Detecitve Lena Adams: Die saß beim Eintreffen der Polizei auf der Stadiontrübine, einen Fuß auf einem Benzinkanister. Adams flieht und taucht unter, Tolliver ermittelt auf eigene Faust und macht sich Sheriff Jake Valentine damit nicht zum Freund. Bald wimmelt es von Skinheads, und irgendwo läuft das ganz große Geschäft mit der Droge Meth. Nur: Was hat Lena Adams damit zu tun? Wieso hängt ihr Onkel wieder an der Nadel? Und warum fliegt ein Toter mit Lenas Messer im Rücken in Tollivers Hotelzimmer? Karin Slaughter hat mit "Zerstört" einen nicht ganz so blutigen Thriller geschrieben wie erwartet. Dafür erfährt der Leser viel über Südstaaten-Nazis, Drogengeschäfte und die todtraurige Familiengeschichte von Lena Adams. Dass der neue Slaughter bewährt genial in seinem psychologischen Feinschliff ist: geschenkt. Dass er uns mit zwei Zeitebenen lange an der Nase herumführt, ist jedoch genial. Auf www.karinslaughter.com gibt's ein Zusatzkapitel und jede Menge Anmerkungen. Aber erst hinterher lesen! (jw)
"Nina Petris Vortrag ist ruhig, sensibel und lebendig. Insegesamt eine tolle Leistung, die die fabelhafte Story meisterlich ergänzt (...) 'Zerstört' ist ein hervorragend konstruierter Thriller, der voller Spannung und überraschenden Wendung steckt und den Hörer auch aufgrund der herrvoragenden Leistung der Sprecherin Nina Petri von Anfang an in seinen Bann zieht."