• Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

"Der Titel sagt alles, lesenswert! Den Augenblick genießen, statt nur nach dem Morgen schauen." -- SWR 1 online, Steffi Radke Ausstieg aus der Glücksfalle: Besser leben als dem Glück nachjagen Kann das sein? Dass unsere Vorstellungen über das Glück uns unglücklich machen? Dieses spannend Umdenkbuch beruht auf einem bahnbrechenden Ansatz in der Psychologie: der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT). Die in kürzester Zeit erlernbaren Techniken haben ihre Wirksamkeit in vielen wissenschaftlichen Studien bewiesen. Die Folge: Sorgen und Stress müssen nicht mehr angestrengt bekämpft werden…mehr

Produktbeschreibung

"Der Titel sagt alles, lesenswert! Den Augenblick genießen, statt nur nach dem Morgen schauen." -- SWR 1 online, Steffi Radke

Ausstieg aus der Glücksfalle: Besser leben als dem Glück nachjagen Kann das sein? Dass unsere Vorstellungen über das Glück uns unglücklich machen? Dieses spannende Umdenkbuch beruht auf einem bahnbrechenden Ansatz in der Psychologie: der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT). Die in kürzester Zeit erlernbaren Techniken haben ihre Wirksamkeit in vielen wissenschaftlichen Studien bewiesen.

Die Folge: Sorgen und Stress müssen nicht mehr angestrengt bekämpft werden. Selbst wenn uns Schwierigkeiten begegnen, können wir ein tief erfülltes Leben führen.

"Das Buch liegt bei mir am Nachttisch und ich befolge fleißig die Übungsanleitungen. Es ist klug, zugleich leichtfüßig und amüsant und bestimmt eine große Hilfe für viele Menschen. Ach was - für alle eigentlich." Konstantin Wecker Wer versucht, negative Gedanken zu unterdrücken oder mit positiven zu ersetzen, befindet sich in einem ständigen Kampf mit seiner eigenen Natur. Die Evolution hat uns mit einem Gehirn ausgestattet, das über Jahrtausende gelernt hat, negativ zu denken und in Alarmstimmung zu sein, um unser Überleben zu sichern. Der Schlüssel ist, die Herausforderungen und Schwierigkeiten des Lebens und all die schmerzhaften Gedanken und Gefühle, die damit einhergehen, zu akzeptieren. Eine neue Therapieform, die auch in Deutschland immer mehr Fuß fasst, hilft, genau das zu erreichen: die Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT).

ACT basiert auf den uralten östlichen Praktiken der Achtsamkeit, die einen Geisteszustand von Offenheit und Konzentration fördern. Während Achtsamkeit seit Tausenden von Jahren in Disziplinen wie Yoga, Meditation oder den Kampfkünsten gelehrt wird, können die einfachen Techniken der ACT innerhalb von Minuten erlernt werden.

"Sehen Sie negative Gedanken als das, was sie sind: Worte, die in Ihrem Kopf auftauchen. Sie müssen sie nicht loswerden, Sie müssen nicht mit ihnen kämpfen, sie unterdrücken oder mit anderen Gedanken ersetzen. Stattdessen lernen Sie, wie Sie sie einfach da sein lassen, ohne gegen sie anzukämpfen. Sie können so ihren Einfluss und ihre Wirkung massiv reduzieren", meint Dr. Russ Harris. Immer weitere wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass ACT bei alltäglichen, aber genauso bei schwerwiegenden Problemen wie Depression, Stress, chronischen Schmerzen, Ängsten und Süchten hilft.Eine amerikanische Studie zeigte eines der wohl eindrücklichsten Resultate: Die Wiedereinweisung ins Krankenhaus von Schizophrenie-Patienten halbierte sich innerhalb von sechs Monaten, nachdem die Patienten in nur vier Stunden die Techniken von ACT erlernt hatten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Kösel
  • Seitenzahl: 336
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 336 S. 215 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 145mm
  • Gewicht: 565g
  • ISBN-13: 9783466308200
  • ISBN-10: 3466308208
  • Best.Nr.: 26924779

Autorenporträt

Dr. med. Russ Harris, geb. 1966, ist Arzt, Coach und Psychotherapeut. Arbeitsschwerpunkte psychische Gesundheit, Psychoneuroimmunologie und Stressmanagement. Er leitet weltweit Ausbildungen für Psychologen und Therapeuten in ACT. Der Autor lebt mit seiner Familie in Melbourne, Australien.