Weltliteratur und Welttheater - Huang, Alexander C. Y.

Weltliteratur und Welttheater

Ästhetischer Humanismus in der kulturellen Globalisierung

Alexander C. Y. Huang 

Broschiertes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
28 ebmiles sammeln
EUR 27,80
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Weltliteratur und Welttheater

The 20th century saw an »Aestheticization of Politics« (Benjamin). Humanism became a politically arbitrary slogan, while at the same time forming a shared basis for communication between artist and audience. This volume investigates the current intercultural transformation and spreading of humanism-inspired literature and theater arts through the example of the English and Chinese traditions. This also sheds light on an important aspect of cultural globalization. It turns out that humanism in today's art has long ceased to be the rigid rationalism or scientific positivism with which it used to be frequently associated. Rather, it influenced autobiographic narrations and plays (Gao Xingjian), favored very personal experiences vis-à-vis an institutionalized and anonymous history (Mo Yan), and promoted new interpretations of a Western narrative canon (Wu Hsing-kuo and his play »Lear«).

Das 20. Jahrhundert erlebte eine "Ästhetisierung der Politik" (Benjamin). Humanismus wurde zum politisch beliebigen Slogan, bildete aber gleichzeitig eine gemeinsame Kommunikationsbasis zwischen Künstler und Publikum. Der Band geht der gegenwärtigen interkulturellen Transformation und Verbreitung humanistisch inspirierter Literatur und Theaterkunst am Beispiel der englischen und chinesischen Tradition nach. Damit eröffnet er zugleich einen anschaulichen Blick auf einen wichtigen Aspekt der kulturellen Globalisierung. Es zeigt sich, dass Humanismus in der heutigen Kunst längst kein rigider Rationalismus oder wissenschaftlicher Positivismus mehr ist, mit denen er oft verbunden wurde. Vielmehr beeinflusste er autobiografische Erzählungen und Stücke (Gao Xingjian), favorisierte ganz persönliche Erfahrungen gegenüber einer institutionalisierten und anonymen Geschichte (Mo Yan) und förderte Neuinterpretationen eines westlichen Erzählkanons (Wu Hsing-kuo und sein Stück "Lear").


Produktinformation

  • Verlag: Transcript
  • 2012
  • Ausstattung/Bilder: 2012. 218 S. 225 mm
  • Seitenzahl: 218
  • Der Mensch im Netz der Kulturen, Humanismus in der Epoche der Globalisierung Bd.17
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 155mm x 20mm
  • Gewicht: 322g
  • ISBN-13: 9783837622072
  • ISBN-10: 383762207X
  • Best.Nr.: 35926086
Besprochen in: Die Deutsche Bühne, 9 (2012) GERMANISTIK, 54/3-4 (2013)
Alexander C.Y. Huang (Prof. Dr. habil.) forscht und lehrt an der Fakultät für Anglistik und leitet das »Dean's Scholars in Shakespeare«-Programm an der George Washington University, Washington D.C., USA. Er ist Herausgeber des »The Shakespearean International Yearbook«, Research Affiliate des Massachusetts Institute of Technology (Literatur) und Präsident der Mid-Atlantic Region Association for Asian Studies.

Leseprobe zu "Weltliteratur und Welttheater"

Bitte klicken Sie auf die Navigation oder das Artikelbild, um in Weltliteratur und Welttheater zu blättern!


2 Marktplatz-Angebote für "Weltliteratur und Welttheater" ab EUR 12,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
gebraucht; wie neu 12,00 2,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Fundus-Online GbR Borkert/ Schwarz/ Zerf 99,7% ansehen
wie neu 25,75 0,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Nachnahme, Banküberweisung Buch_und_Wein 99,1% ansehen