Six mois, six jours - Tuil, Karine
  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Die deutsche Juliana Kant, Erbin eines Großvermögens, emotional kalt und zurückhaltend, verheiratet, beginnt in aller Heimlichkeit eine Liebesaffäre mit Herb Braun, der alles hat, was einen richtigen Gigolo und Ladykiller ausmacht. Nach Monaten geheimer Verabredungen in verschwiegenen Hotels beginnt Braun zu drohen, ihre Liaison an die Öffentlichkeit zu bringen. Der Playboy wird wegen Erpressung angezeigt und verhaftet, aber nichts wird je wieder so wie es einmal war ... Juliana Kant, première fortune allemande, femme froide, retenue, secrète et mariée, a une aventure amoureuse avec Her…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für

Produktbeschreibung

Die deutsche Juliana Kant, Erbin eines Großvermögens, emotional kalt und zurückhaltend, verheiratet, beginnt in aller Heimlichkeit eine Liebesaffäre mit Herb Braun, der alles hat, was einen richtigen Gigolo und Ladykiller ausmacht. Nach Monaten geheimer Verabredungen in verschwiegenen Hotels, beginnt Braun zu drohen, ihre Liaison an die Öffentlichkeit zu bringen. Der Playboy wird wegen Erpressung angezeigt und verhaftet, aber nichts wird je wieder so wie es einmal war ...

Juliana Kant, première fortune allemande, femme froide, retenue, secrète et mariée, a une aventure amoureuse avec Herb Braun, un homme qui a tout du prédateur sexuel. Au bout de quelques mois, d'hôtel en hôtel, d'un rendez-vous clandestin à un autre, Herb menace de révéler leur liaison à la presse. Le gigolo est dénoncé et emprisonné, mais rien n'est sauf, même la morale...
  • Produktdetails
  • Le livre de poche Nr.32294
  • Verlag: Librairie Generale Française
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: 2011.
  • Französisch
  • Abmessung: 18 cm
  • Gewicht: 140g
  • ISBN-13: 9782253159728
  • ISBN-10: 2253159727
  • Best.Nr.: 33304320

Autorenporträt

Karine Tuil wurde 1972 geboren, studierte Jura und lebt als freie Autorin in Paris. Sie veröffentlichte in Frankreich bisher vier Romane. "Der Rabbi und die Braut" wurde für den Prix Goncourt nominiert und mit dem Prix Wizo 2002 ausgezeichnet.