Kongo - Reybrouck, David Van

Kongo

Eine Geschichte. Ausgezeichnet mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2012

David Van Reybrouck 

Übersetzung: Hüsmert, Waltraud
Gebundenes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
30 ebmiles sammeln
EUR 29,95
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Kongo

Fesselnd und atemberaubend erzählt David van Reybrouck die Geschichte Kongos, wie wir sie noch nie gelesen haben. Der Autor, der den Bogen von der kolonialen Gewaltherrschaft unter Leopold II. über die 32jährige Mobutu-Diktatur bis hinein in die Gegenwart spannt, berichtet aus der eindrücklichen Perspektive derjenigen, die in ihrem Land leiden, kämpfen, leben - im Mittelpunkt stehen die Träume, Hoffnungen und Schicksale der sogenannten einfachen Bevölkerung. Für sein mehrfach preisgekröntes Buch hat der Autor zahlreiche Reisen in das zentralafrikanische Land unternommen, in dem er einzigartige Interviews führen konnte. Der Älteste, mit dem er sprach, wurde 1882 geboren. Seine Stimme und die vieler hundert anderer, Kindersoldaten und Rebellenführer, Politiker und Missionare, machen dieses Buch zu einer Sensation. Mit zahlreichen Augenzeugenberichten, bisher unbekannten Dokumenten aus Archiven und Van Reybroucks fundierter Kenntnis der Forschung stellt es einen Meilenstein auf dem Gebiet der Sachbuchliteratur dar.


Produktinformation

  • Verlag: Suhrkamp
  • 2012
  • 7. Aufl.
  • Ausstattung/Bilder: 782 S. 218 mm
  • Seitenzahl: 783
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 148mm x 43mm
  • Gewicht: 904g
  • ISBN-13: 9783518423073
  • ISBN-10: 351842307X
  • Best.Nr.: 34536552

Perlentaucher-Notiz zur Sueddeutsche Zeitung-Rezension

So sachkundig wie begeistert berichtet Michael Bitala von diesem Buch, in dem der Belgier David van Reybrouck 150 Jahre kongolesischer Geschichte erzählt. Eigentlich hätte der Rezensent nicht gedacht, dass jemand noch spannender vom Kongo erzählen kann, als es Michela Wrong und Adam Hochschild getan haben, aber er muss feststellen: Man kann, oder genauer gsagt: Reybrouck kann. Brillant, findet Bitala, wie anschaulich und fesselnd Reybrouck erzählt, wie gründlich er unter schwierigsten Bedingungen recherchiert hat, wie facettenreich seine Darstellung dieses "armen, reichen Lands" ist. Und immer lasse der Autor Kongolesen selbst zu Wort kommen, Rebellenführer, Kindersoldaten und Kriegsverbrecher, aber zum Beispiel auch einen Mann, der über hundert Jahre alt sein muss und erzählt, dass er zwar nicht Stanley selbst gekannt habe, aber dessen Boy. Auch die "Brutalität und Exzentrik" Mobutus findet Bitala sehr überzeugend dargestellt.

© Perlentaucher Medien GmbH

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 14.05.2012

Rohstoff für eine neue Weltordnung

Auch die Unabhängigkeit blieb ein leeres Versprechen für dieses gequälte Riesenland: Der belgische Kulturhistoriker David Van Reybrouck erzählt die Geschichte Kongos ohne Klischees - und legt das beste Afrikabuch der letzten Jahre vor.

Wenige Werke der Weltliteratur mussten so viele Interpretationen über sich ergehen lassen wie Joseph Conrads "Herz der Finsternis". Dabei geriet zuweilen aus dem Blick, dass die Erzählung im Kern eine sehr konkrete Darstellung der grausamen imperialen Praktiken im Freistaat Kongo Ende des neunzehnten Jahrhunderts war, den Conrad als Kapitän eines britischen Schiffes bereist hatte. In seinem fulminanten Buch bezeichnet David Van Reybrouck diesen Freistaat zu Recht als einen der merkwürdigsten Staaten, die es jemals auf subsaharischem Boden gab: "Dieses sonderbare Konstrukt ging in die Geschichte des Kolonialismus als Beispiel für extrem harsche Ausbeutung und Gewalt ein", als, so van Reybrouck, "ein Blutbad von unglaublichem Ausmaß."

Wie war der Freistaat Kongo entstanden? Auf der Berliner Afrika-Konferenz 1884/85, welche die Aufteilung des afrikanischen Kontinents unter …

Weiter lesen

»Ein historisches Standardwerk.«

" Kongo führt die besten Traditionen von Geschichtsschreibung und Journalismus zusammen, gedankenreich und mitreißend und von der Übersetzerin Waltraud Hüsmert zu luzider Schönheit gebracht."
Elke Schmitter DER SPIEGEL
David Van Reybrouck, geboren 1971 in Brügge, ist Schriftsteller, Dramatiker, Journalist, Archäologe und Historiker.

10 Marktplatz-Angebote für "Kongo" ab EUR 6,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 6,00 4,50 sofortueberweisung.de baronungern 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 6,70 2,00 Banküberweisung tigre 100,0% ansehen
gebraucht; gut 10,50 2,55 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Berliner Buechertisch e.V. Preis inkl. M 99,8% ansehen
gebraucht; wie neu 13,99 2,90 PayPal, Banküberweisung Mosakowski & Stiasny GbR 97,5% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 14,00 2,00 sofortueberweisung.de, Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung Patricio2 98,5% ansehen
wie neu 15,00 1,65 Banküberweisung 040user 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 16,96 2,00 PayPal, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung hullen 100,0% ansehen
gebraucht; gut 19,00 3,00 PayPal, Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Antiquariat im Baldreit 100,0% ansehen
WIE NEU 26,90 0,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Nachnahme, Banküberweisung Buch_und_Wein 99,0% ansehen
wie neu 28,45 0,00 Banküberweisung gregorgille 95,6% ansehen
Mehr von