Nicht lieferbar
Hundert Gedichte - Fontane, Theodor
  • Buch mit Leinen-Einband

Jetzt bewerten

Der meistgelesene deutsche Romancier des 19. Jahrhunderts als bedeutender Lyriker: In chronologischer Abfolge hat Herausgeber Gotthard Erler eine kundige Auswahl getroffen. Sie reicht von den aufmüpfigen "Berliner Republikanern" des einundzwanzigjährigen Jungpoeten bis zum anrührenden Rückblick "Was ich wollte, was ich wurde" aus Fontanes Todesjahr 1898.…mehr

Produktbeschreibung
Der meistgelesene deutsche Romancier des 19. Jahrhunderts als bedeutender Lyriker: In chronologischer Abfolge hat Herausgeber Gotthard Erler eine kundige Auswahl getroffen. Sie reicht von den aufmüpfigen "Berliner Republikanern" des einundzwanzigjährigen Jungpoeten bis zum anrührenden Rückblick "Was ich wollte, was ich wurde" aus Fontanes Todesjahr 1898.
  • Produktdetails
  • Verlag: Aufbau-Verlag
  • Seitenzahl: 167
  • 2002
  • Ausstattung/Bilder: 2002. 167 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 21 cm
  • Gewicht: 250g
  • ISBN-13: 9783351029487
  • ISBN-10: 3351029489
  • Best.Nr.: 10662436
Autorenporträt
Theodor Fontane (1819-98) ist der bedeutendste Erzähler des literarischen Realismus. Der gelernte Apotheker machte mit 30 Jahren das Schreiben zum Beruf, zunächst als Journalist und Theaterkritiker. Erst spät begann er erfolgreich Romane und Erzählungen zu schreiben. Seine Romane und Novellen, die vielfach verfilmt wurden, zählen zu den meistgelesenen Klassikern des 19. Jahrhunderts.
Theodor Fontane