Nicht lieferbar
Einführung in die Kristallographie - Kleber, Will / Bautsch, Hans-Joachim / Bohm, Joachim
  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Aus dem Inhalt:
1. Kristallstrukturlehre und Kristallmorphologie
2. Kristallchemie
3. Physikalisch-chemische Kristallographie
4. Kristallphysik
5. Strukturanalyse von Kristallen
6. Literaturverzeichnis
7. Sachwörterverzeichnis

Produktbeschreibung
Aus dem Inhalt:
1. Kristallstrukturlehre und Kristallmorphologie
2. Kristallchemie
3. Physikalisch-chemische Kristallographie
4. Kristallphysik
5. Strukturanalyse von Kristallen
6. Literaturverzeichnis
7. Sachwörterverzeichnis
  • Produktdetails
  • Verlag: Oldenbourg
  • 2002
  • Ausstattung/Bilder: 416 Seiten - mit 3 Beilagen - 240 x 170 mm
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783486273199
  • ISBN-10: 3486273191
  • Best.Nr.: 04671494
Autorenporträt
Prof. Dr. Will Kleber (1906-1970) war Ordentlicher Professor für Kristallographie an der Humboldt-Universität in Berlin.
Prof. Hans-Joachim Bautsch (1930-2005) wurde 1970 als Ordentlicher Professor für Kristallographie an die Humboldt-Universität als Nachfolger von Will Kleber gerufen. Ab 1984 bis zu seiner Emeritierung 1993 war Bautsch Professor für Mineralogie und Petrographie sowie Direktor der Mineralogischen Abteilung des Museums für Naturkunde Berlin.
Er starb am 22. Juni 2005 im Alter von 75 Jahren.

Nachruf
"Ich bin von ganzem Herzen Mineraloge und den großen und guten Traditionen der Berliner Mineralogie verpflichtet"
Am 22. Juni 2005 verstarb für uns alle unerwartet Prof. Dr. Hans-Joachim Bautsch im Alter von 75 Jahren. Mit ihm haben wir nicht nur einen guten Freund und Kollegen, sondern auch einen der bekanntesten deutschen Mineralogen, Spezialisten am Polarisationsmikroskop und Naturkenner verloren.
Bautsch studierte an der Humboldt-Universität, wurde 1956 Diplom-Mineraloge, promovierte 1960 über basische Feuerfestmaterialien und habilitierte sich 1966 über Metabasite. Nach einem zweijährigen Aufenthalt an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald erfolgte 1970 der Ruf als Ordentlicher Professor für Kristallographie an die Humboldt-Universität als Nachfolger von Will Kleber. Ab 1984 bis zu seiner Emeritierung 1993 war Bautsch Professor für Mineralogie und Petrographie sowie Direktor der Mineralogischen Abteilung des Museums für Naturkunde Berlin.
Neben seiner Lehrtätigkeit zur Speziellen Mineralogie, Erzmikroskopie und Petrographie führte Bautsch viele Exkursionen durch, nicht nur für Studierende, sondern auch im Rahmen von Sammlerreisen im In- und Ausland. Er führte zusammen mit Joachim Bohm das Lehrbuch "Einführung in die Kristallographie" seines Vorgängers Will Kleber fort und veröffentlichte außerdem zahlreiche Werke zur Mineraldiagnostik, z.B. zum Betechtinit und Kleberit, den Serpentinmineralen und Granaten Sachsens und war maßgeblich an der mikroskopischen Untersuchung der Mondproben aus den Luna-Missionen beteiligt. Nach seiner Emeritierung schloss Bautsch unermüdlich ein Projekt nach dem anderen ab - von der Diamant-Diagnose bis zur Geschiebeforschung.
Wir werden erst im Laufe der Zeit erkennen, wie groß die Lücken sind, die der Tod Hans-Joachim Bautsch gerissen hat.
Die Kollegen des Museums für Naturkunde
Prof. Joachim Bohm war am Institut für Kristallzüchtung in Berlin tätig.