Bisher EUR 24,95**
EUR 9,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
** Preisreduzierungen für Sonderausgaben, teils in anderer Ausstattung
Sofort lieferbar

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Das Ministerium für Staatssicherheit der DDR, auch MfS oder "Stasi" genannt, war einer der effizientesten Geheimdienste der Geschichte. Es bespitzelte nicht nur Staatsfeinde im eigenen Land, sondern operierte auch international. Vor allem westliche Hochtechnologie galt es auf geheimen Wegen für die DDR zu beschaffen.
Welch raffinierter Methoden sich die Stasi bei ihren Ermittlungen bediente, legt die Expertin für Spionagegeschichte, Kristie Macrakis, anhand von außergewöhnlichen Spionagefällen erstmals umfassen offen. Auf Basis geheimer Akten der Stasi-Archive, von der CIA beschafften
…mehr

Produktbeschreibung
Das Ministerium für Staatssicherheit der DDR, auch MfS oder "Stasi" genannt, war einer der effizientesten Geheimdienste der Geschichte. Es bespitzelte nicht nur Staatsfeinde im eigenen Land, sondern operierte auch international. Vor allem westliche Hochtechnologie galt es auf geheimen Wegen für die DDR zu beschaffen.

Welch raffinierter Methoden sich die Stasi bei ihren Ermittlungen bediente, legt die Expertin für Spionagegeschichte, Kristie Macrakis, anhand von außergewöhnlichen Spionagefällen erstmals umfassen offen. Auf Basis geheimer Akten der Stasi-Archive, von der CIA beschafften Materials, Gerichtsdokumenten, Interviews mit ehemaligen Spionen und Ortsbegehungen zeigt sie, wie ausgereift die angewandten Spionagetechniken waren, welche Geräte im Ausland gestohlen wurden und welche im eigenen Land mit großem Einfallsreichtum entwickelt wurden: von Spionagekameras in Büstenhaltern, Geheimtinte, über tote Briefkästen, Honigfallen bis hin zu radioaktivem Material, um Gegenständeund Menschen zu markieren.

Mit detektivischem Spürsinn und wissenschaftlicher Präzision gelingt es Macrakis letztlich nachzuweisen, dass die Stasi die Macht von Spionagegeheimnissen zur Lösung von staatsspezifischen Problemen überschätzte und eine inselartige Spionagekultur schuf, die schließlich mehr an der Sicherung ihrer eigenen Vorrangstellung als am Schutz der nationalen Sicherheit interessiert war.
  • Produktdetails
  • Verlag: Herbig
  • Neuauflage. Sonderausgabe.
  • Seitenzahl: 463
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 463 S. m. 35 Abb.
  • Deutsch
  • Abmessung: 229mm x 161mm x 46mm
  • Gewicht: 775g
  • ISBN-13: 9783776650372
  • ISBN-10: 3776650370
  • Best.Nr.: 34157589
Autorenporträt
Prof. Dr. Kristie Macrakis studierte an der Harvard University und lehrt heute Wissenschafts- und Spionagegeschichte am Georgia Institute of Technology, Atlanta. Sie verbrachte mehrere Forschungsaufenthalte vor und nach dem Mauerfall in Deutschland und hatte Zugang zu den Archiven der Stasi.