Die geheime Geschichte der Digedags - Lehmstedt, Mark
  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Mit dem "Mosaik" und seinen drei Hauptfiguren Dig, Dag und Digedag hat sich der Zeichner Johannes Hegenbart alias Hannes Hegen einen unverrückbaren Platz in der Comic-Geschichte erobert. Obwohl die Digedags bereits 1974 für immer Abschied von ihren Lesern nahmen, erreichen die Nachauflagen der Hefte und Bücher mit ihren Abenteuern bis heute ein regelmäßig nachwachsendes Publikum. Doch immer noch umgibt ihren Erfinder ein geradezu mythischer Nimbus, ganz zu schweigen von den vielen anderen Grafikern und Autoren, die an der Herstellung der Comic-Hefte beteiligt waren, aber kaum öffentliche…mehr

Produktbeschreibung
Mit dem "Mosaik" und seinen drei Hauptfiguren Dig, Dag und Digedag hat sich der Zeichner Johannes Hegenbart alias Hannes Hegen einen unverrückbaren Platz in der Comic-Geschichte erobert. Obwohl die Digedags bereits 1974 für immer Abschied von ihren Lesern nahmen, erreichen die Nachauflagen der Hefte und Bücher mit ihren Abenteuern bis heute ein regelmäßig nachwachsendes Publikum. Doch immer noch umgibt ihren Erfinder ein geradezu mythischer Nimbus, ganz zu schweigen von den vielen anderen Grafikern und Autoren, die an der Herstellung der Comic-Hefte beteiligt waren, aber kaum öffentliche Beachtung fanden. Gänzlich im Verbogenen blieben schließlich die internen, oft genug erbittert ausgefochtenen Kämpfe mit Kritikern, Kontrolleuren und Zensoren aller Art, die zwanzig Jahre lang versuchten, das "Mosaik" gleichzuschalten, und zwanzig Jahre lang am Widerstand von Johannes Hegenbart scheiterten - bis er endlich aufgab und die Digedags ins Reich der Träume zurückschickte.
  • Produktdetails
  • Verlag: Lehmstedt
  • Seitenzahl: 432
  • 2010
  • Ausstattung/Bilder: 2010. 432 S. 60 Abb. 21.
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 135mm x 37mm
  • Gewicht: 730g
  • ISBN-13: 9783937146997
  • ISBN-10: 3937146997
  • Best.Nr.: 30567439
Autorenporträt
Der Herausgeber Dr. Mark Lehmstedt ist Buchhistoriker, Vorsitzender des Leipziger Arbeitskreises zur Geschichte des Buchwesens, Mitglied der Historischen Kommission des Börsenvereins, Vorstandsmitglied der Society for the History of Authorship, Reading and Publishing; Herausgeber des "Leipziger Jahrbuchs zur Buchgeschichte" und Autor zahlreicher buchwissenschaftlicher Publikationen.
Rezensionen
"Das Buch ist genauso packend wie die Digedag-Abenteuer selbst." (Leipziger Internetzeitung) "Eine materialreiche, glänzend geschriebene Studie, die auch all jenen wärmstens ans Herz gelegt sei, die mit Micky Maus & Co. sozialisiert wurden." (Börsenblatt des deutschen Buchhandels, 17. Februar 2011) "Wer die Geschichte der Digedags kennenlernen möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Es ist die mit Abstand ausführlichste Darstellung, detailliert und trotzdem spannend." (Axel Seitz, NDR, 22. Dezember 2010)