Der Menschenmacher - McFadyen, Cody

Der Menschenmacher

Thriller

Cody McFadyen 

Übers. v. Axel Merz
Gebundenes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
20 ebmiles sammeln
EUR 19,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Der Menschenmacher

David lebt mit zwei anderen Kindern bei einem Mann, den sie Vater nennen. Der Mann hält sie gefangen und stellt ihnen unmögliche Prüfungen, an denen sie wachsen sollen - "evolvieren", wie er sagt. Wenn sie versagen, wird Vater sehr böse.
Oft benutzt er einen Gürtel, manchmal eine Zigarette. Den Kinder bleibt keine Wahl: Wenn sie überleben wollen, müssen sie Vater töten. Zwanzig Jahre später. David ist ein erfolgreicher Autor. Doch noch immer träumt er jede Nacht von dem
schrecklichen Mord, den sie begangen haben. Eines Tages erhält er einen Brief mit einem einzigen Wort: Evolviere. Vater ist vielleicht doch nicht tot. Die Vergangenheit kehrt zurück. Und mit ihr eine schreckliche Wahrheit.


Produktinformation

  • Verlag: Bastei Lübbe
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: 2011. 605 S. 215 mm
  • Seitenzahl: 608
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 120mm x 45mm
  • Gewicht: 749g
  • ISBN-13: 9783785724071
  • ISBN-10: 3785724071
  • Best.Nr.: 32241433
kulturnews - RezensionBesprechung
Bereitgestellt von kulturnews.de
(c) bunkverlag
Cody McFadyen hat mit Smoky Barrett eine kantige kleine Heldin geschaffen, von der man auch nach vier dicken Wälzern gern noch mehr liest. Nur bekommt man das Gewünschte beim leider optisch genau wie die Barrett-Bücher aufgemachten "Menschenmacher" nicht. McFadyen ergeht sich mindestens so drastisch wie in Smokys mörderischem Umfeld und Gewaltdarstellungen und psychopathischen Täterprofilen, aber seine Hauptfiguren sind diesmal Ermittler und Opfer zugleich, drei ehemalige Pflegekinder, die von "Dad" körperlich und seelisch grausam gequält wurden - und werden. Jahre nach dem Ende ihres Alptraums sollen sie plötzlich (mörderische) Aufgaben erledigen, sonst stürben ihre Adoptivtöchter. Aber kann der Entführer und Erpresser wirklich "Dad" sein? Den haben die Drei doch schon vor Jahren erstochen und sich so aus ihrem Elend befreit. Die Antwort darauf gibt es natürlich erst am Ende, aber wer von einem Thriller wenigstens einen Hauch von Realitätsnähe erwartet, hat bis dahin vermutlich längst das Interesse verloren. Und spart sich ein doch sehr hanebüchenes Ende. Hoffentlich ist Smoky bald aus dem Urlaub zurück! (kab)
Cody Mcfadyen, geboren 1968, unternahm als junger Mann mehrere Weltreisen und arbeitete danach in den unterschiedlichsten Branchen. Der Autor ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt mit seiner Familie in Kalifornien.

Kundenbewertungen zu "Der Menschenmacher" von "Cody McFadyen"

25 Kundenbewertungen (Durchschnitt 3.3 von 5 Sterne bei 25 Bewertungen   gut)
  ausgezeichnet
 
(6)
  sehr gut
 
(5)
  gut
 
(6)
  weniger gut
 
(6)
  schlecht
 
(2)
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Der Menschenmacher" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

««« zurück123vor »
Kundenbewertungen sortieren:
hilfreichste - beste - neueste

Bewertung von MissSunshine aus Wrohm am 12.02.2014   gut
Dieses Buch ist harter Tobak, wie es so schön heißt.
Kennt man ja bereits von der Smokey Barret Reihe, wo es ebenfalls keine Tabus gibt und man immer wieder erschrocken ist, zu was Menschen alles fähig sind und woher der Autor das Alles nimmt.
Leider kommt dieses Buch nicht an seine Vorgänger ran. Durch die ständigen Sprünge zu den diversen Personen und durch verschiedene Zeiten, kommt kein Lesefluß auf. Zudem merkt man immer sehr stark der Erzähler.
Ich mag Bücher, bei denen man und die Geschichte eintaucht und mit den Protagonisten mitführt und sich in sie hineinversetzen kann. Das war mir bei diesem Buch nicht möglich, denn die Geschichte wurde erzählt und ich konnte sie lesen, war aber nicht selbst im Geschehen. Falls jemand versteht, was ich damit sagen möchte.
Teilweise war das Buch recht langatmig und ich musste mich schon zwingen weiterzulesen.
Das Ende mit dem Showdown war dann wieder gut geschrieben.
Der Anschluß mit Mr.Jones, der fast nur aus einem Monolog von diesem besteht, wirkt dann wieder so zusammen geschustert. So als müsste jetzt unbedingt noch was kommen, um die Story irgendwann einmal in einem anderen Buch (?) weiterführen zu können, anstatt die Geschichte einfach Enden zu lassen.
Alles in Allem kein schlechtes Buch, aber man ist von dem Autor Besseres gewohnt, daher 3 Sterne

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Leeloo am 27.04.2013   weniger gut
Nicht schlechte Idee.
Was vollkommen anderes im Vergleich zur Smoky-Reihe
Jedoch habe ich mir vom Ende mehr versprochen. Für mich bei Weitem nicht so gut wie die Smoky-Reihe... schade

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Reneesemee aus Celle am 26.03.2013   weniger gut
Naja
Das HB war leider micht ganz mein ding.


Inhalt:
David lebt mit zwei anderen Kindern bei einem Mann den sie Vater nennen. Der Mann hält sie gefangen und stellt ihnen unmögliche Prüfungen an denen sie wachsen sollen oder "evolvieren" wie er sagt. Doch wenn sie versagen wird Vater sehr böse und oft nutzt er dann seinen Gürtel doch manchmal eine nimmt er auch eine Zigarette.

Die Kinder haben allso keine Wahl als zu tun was er will wenn sie überleben wollen oder aber ihn töten.

Zwanzig Jahre später. David ist ein erfolgreicher Autor. Doch noch immer träumt er jede Nacht von dem schrecklichen Mord den sie begangen haben. Doch eines Tages erhält er einen Brief mit einem einzigen Wort: Evolviere.

Ist Vater vielleicht doch nicht tot? Die Vergangenheit kehrt zurück und mit ihr eine schreckliche Wahrheit.


Auch wenn hier viel Blut fließt und alles gut beschrieben ist finde ich es etwas in die länge gezogen.
Obwohl zum ende hin wird es dann nochmal richtig spannent, aber mein ding war es trotzdem nicht.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von EllisaLi am 21.02.2013   gut
Ich bin begeisterte Cody Mcfadyen leserin jedoch ist "Der Menschenmacher" ziemlich entäuschend. Die Geschichte ist gut jedoch zwischenzeitlich sehr langatmig. Kein Vergleich zu den anderen Werken rund um Smoky Barett und ihrem Team.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von derebob8 aus Weiden am 01.02.2013   ausgezeichnet
In dem 2010 erschienenem Thriller „Der Menschenmacher“ (Im englischen Original: The Innocent Bone) schreibt Cody McFadyen die Geschichte von David, Allison und Charlie, die mit sechs beziehungsweise sieben Jahren von einem Mann adoptiert wurden, den sie Dad nennen müssen.
Dieser Mann versucht mit aller Gewalt ihnen seine Weltanschauung beizubringen. Jahrelang werden sie mit einem Gürtel geschlagen und mit Zigarette verbrannt um zu „evolvieren“, wie ihr Dad es liebevoll nennt. Nach ewigen seelischen Demütigungen bringen sie nach rund neun Jahren ihren Adoptivvater gemeinsam um. Anhand ihrer vernarbten Rücken besteht für die Polizei zu keinem Zeitpunkt ein Grund an dem Schicksal der Kinder zu zweifeln. Sie werden in eine Pflegefamilie gebracht, von der sie sich nach und nach trennen und jeder alleine seinen Weg geht.
Zwanzig Jahre später ist David ein erfolgreicher Autor, Allison eine ehemalige FBI Agentin und Charlie ein Killer. Jeder von ihnen erhält eine erschreckende Videobotschaft, die sie wieder wie in der grausamen Vergangenheit zusammenbringt. Ihre Liebsten sind entführt worden und nun stellt sich die Frage, ob ihr Adoptivvater Komplizen hat oder ob er sogar überlebt hat.
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, da es unglaublich spannend geschrieben ist und einem mit wechselnden Erzählperspektiven die interessante Gefühlslage von jedem Charakter näher bringt. Die sich auf 605 Seiten stetig steigernde Spannung gipfelt sich in einem überraschendem Schluss. Trotz der vielen grausam beschriebenen Szenen würde ich das Buch jedem weiterempfehlen, der gerne spannende Bücher liest.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Jale Elefü aus Wuppertal am 30.12.2012   gut
"Der Menschenmacher" war mein erstes McFadyen-Buch, daher bin ich ohne Erwartungen in das Buch gestartet. Der Einstieg war sehr gut, sehr spannend geschrieben, gegen Mitte wurde es immer träger und den enttäuschenden Schluss habe ich seitenweise übersprungen. Schade, da McFadyen das Thema Kindeswohlgefährdung sehr gut rüberbringt und den Leser sensibilisiert. Ob ich ein weiteres Buch lesen würde? Wahrscheinlich, aber dann auf zwei oder drei Tage verteilt und nicht am Stück weg.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Bücherwurm am 01.11.2012   sehr gut
Ich fand das Buch spannend und konnte es nicht aus der Hand legen!
Dieses Buch legt eine ganz besondere Härte an den Tag, was wohl auch am Thema "Kindesmissbrauch" liegt.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von unbekanntem Benutzer am 14.04.2012   weniger gut
Nachdem ich die Smoky-Barret Buchreihe gelesen habe, fand ich dieses Buch ziemlich enttäuschend. Es scheint McFadyen nicht so zu liegen, über andere Personen als Smoky zu schreiben. Ich finde nicht, dass das Buch sein Geld wert ist.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Petra aus Deutschland am 13.04.2012   weniger gut
Lahm, langatmig und nicht das, was man von dem Smoky-Barrett-Erfinder gewohnt ist.

Ich habe auf die Spannung gewartet, aber sie kam leider nicht.

Enttäuschend.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Kerry aus Berlin am 05.01.2012   ausgezeichnet
David ist 6, als seine Mutter am Weihnachtsabend von einem Auto angefahren wird. Sie stirbt noch am Unfallort, der Fahrer begeht Fahrerflucht und wird nie gefasst. Sein Vater starb im Vietnam-Krieg, er ist also ganz allein auf der Welt. Nicht lange nach diesen Ereignissen wird David von Robert *Bob* Gray adoptiert. Gray ist Polizist und hat bereits zwei Adoptivkinder, Charles, der ebenfalls 6 Jahre alt ist und die 7-jährige Allison.

Doch gleich zu Anfang wird klar: Die Kinder sind in der Hölle gelandet! Bob hat ganz eigene Vorstellungen von Erziehung, insbesondere davon, was aus diesen Kindern einmal werden soll: Übermenschen. Mit Schlägen und unermesslichen Qualen will er den Willen der Kinder brechen, auf das sie von ihm zu Übermenschen geformt werden. Das Leben im Hause Gray verläuft immer gleich: Die Kinder werden von Bob zu Hause unterrichtet, es ist ihnen verboten, das Haus und Grundstück zu verlassen - ein Fluchtversuch würde mit dem Tode bestraft - und für jeden kleinsten Fehler wird Gewalt zur Bestrafung und Erziehung eingesetzt.

9 Jahre ertragen die Kinder dieses Leben, gezeichnet von den Schlägen und dennoch nicht gebrochen. Doch dann droht Bob ihnen ein Konsequenz an, mit der sie nicht leben können. Im Affekt töten die drei Jugendlichen ihren Peiniger. Ein Blick auf die Rücken der jungen Leute und die Polizei stellt keinerlei Ermittlungen im Todesfall Robert Gray an - sie gehen von Notwehr auf. Die Jugendlichen werden in verschiedene Pflegefamilien geschickt, die sie jedoch schnell verlassen um ein eigenständiges Leben zu führen. Den Kontakt zueinander halten sie nicht - zu schlimm sind die Erinnerungen.

27 Jahre später:
David ist ein erfolgreicher Schriftsteller, Vater einer Tochter und Gründungsmitglied einer Organisation zum weltweiten Schutz von Kindern. Mit Charles hat er wieder Kontakt, dieser hat sich zu einem Killer gewandelt, da dieser ebenfalls in der Organisation tätig ist. Nur Allison hat zu beiden Männern nach wie vor den Kontakt abgebrochen. Doch dann bekommen alle drei Videobotschaften von einem Unbekannten. Die Vergangenheit hat sie eingeholt ...

Was für eine Geschichte, was für ein Schreibstil! Einfach genial! Die 3 Protagonisten wurden mit sehr viel Tiefe und ganz wunderbaren und einzigartigen Persönlichkeiten ausgestattet, deren Wandlung sehr detailliert und glaubwürdig dargestellt wurde. Der Schreibstil ist spannend, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Sehr gut hat mir gefallen, dass sich der Autor mit einem immer wieder auftretenden Thema beschäftigt hat: Kindesmisshandlung und wie es ihm gelungen ist, die Folgen aus solch einer Behandlung in der Kindheit darzustellen.

12 von 14 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

««« zurück123vor »

Sie kennen "Der Menschenmacher" von Cody McFadyen ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop

30 Marktplatz-Angebote für "Der Menschenmacher" ab EUR 1,68

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
deutliche Gebrauchsspuren 1,68 3,00 sofortueberweisung.de, PayPal, Banküberweisung Gabriels Bücherkiste 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,44 2,00 Banküberweisung HänBäm 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,50 2,00 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung SonnenscheinSan dra  % ansehen
wie neu 3,00 2,00 Banküberweisung sunny-rot0 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 2,10 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Shila33 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,30 2,00 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung sanchris 100,0% ansehen
wie neu 3,30 2,00 PayPal, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung DennisMohr 98,1% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,40 1,85 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung ClaraBln 97,8% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,00 1,95 PayPal, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung ritterle 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,00 2,00 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung lebenstraum99 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 4,00 2,20 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung HG-Buch 100,0% ansehen
wie neu 4,20 1,80 Banküberweisung hair59 96,7% ansehen
wie neu 4,30 2,00 PayPal gartenosterhasi 100,0% ansehen
wie neu 4,40 2,20 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Handkuss13 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 4,50 2,00 Banküberweisung tanjaw 97,9% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,50 2,00 Banküberweisung BuecherwurmHH 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,50 13,00 Banküberweisung, PayPal Erdgeist 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,99 2,00 Banküberweisung kiwitorres 100,0% ansehen
wie neu 5,00 1,65 PayPal, Banküberweisung Tannenbaum 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 5,00 2,20 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung Putzfeudel 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 5,50 2,00 Banküberweisung sonnenlady 100,0% ansehen
wie neu 5,80 2,00 Banküberweisung Mel-Mue 96,2% ansehen
wie neu 5,90 2,00 Banküberweisung all4you 100,0% ansehen
wie neu 7,20 1,80 PayPal, Banküberweisung kaamwi 100,0% ansehen
wie neu 8,00 2,00 Banküberweisung, PayPal MarcelBremen 100,0% ansehen
wie neu 8,00 2,00 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung Hase97 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 9,00 2,00 Banküberweisung katharina94 100,0% ansehen
Gebrauchsspuren ( leichte ), Umschlag: G 9,95 2,20 PayPal, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Banküberweisung Versandantiquariat Buchegger 100,0% ansehen
wie neu 10,00 2,00 Banküberweisung pnussbaum 100,0% ansehen
19,99 2,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung preiswertlesen1 99,3% ansehen
Andere Kunden kauften auch