Der Liebeswunsch - Wellershoff, Dieter

Der Liebeswunsch

Roman

Dieter Wellershoff 

Broschiertes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
10 ebmiles sammeln
EUR 10,00
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Der Liebeswunsch

Ein Konflikt wird stillgelegt und erneuert sich: Marlene, eine der vier Hauptfiguren in Dieter Wellershoffs neuem Roman, hat einst ihren Mann Leonhard verlassen, um mit seinem besten Freund Paul, einem Chirurgen an ihrer Klinik, zusammenzuleben. Nicht ohne Mühe ist es ihnen gelungen, die Verletzungen und Kränkungen in einem schwierigen Freundschaftsbund vergessen zu machen. Die Balance zwischen ihnen wird scheinbar vollends wieder hergestellt, als Leonhard, ein angesehener Richter, eine viel jüngere Studentin im Hause seiner Freunde kennen lernt und bald darauf heiratet. Aber die Freundschaftsrituale scheitern. Der Liebeswunsch der jungen Frau, die ihrem als falsch empfundenen Leben entkommen möchte, sprengt alles auseinander, und sie zahlt dafür den äußersten Preis. Wellershoff beschreibt die subtile Dramatik des Geschehens aus den wechselnden Perspektiven seiner Figuren. Man sieht sie in ihren privaten und beruflichen Lebenswelten und blickt in die Intimität ihrer heimlichen Gedanken und Gefühle. Jeder versucht die anderen zu durchschauen und zu beeinflussen, während sich etwas vollzieht, das ihnen allen aus der Hand gleitet. Ein bewegender, meisterhaft gebauter Roman, beeindruckend vor allem durch die Darstellung der Menschen.



Produktinformation

  • Verlag: btb bei Goldmann
  • 2002
  • Ausstattung/Bilder: 2002. 343 S.
  • Seitenzahl: 352
  • btb Bd.72826
  • Deutsch
  • Abmessung: 189mm x 118mm x 33mm
  • Gewicht: 344g
  • ISBN-13: 9783442728268
  • ISBN-10: 3442728266
  • Best.Nr.: 10249707
Eine komplizierte Freundschaft
Der Liebeswunsch von Dieter Wellershoff ist eine Roman über große Erwartungen und noch größere Enttäuschungen, über unerfüllte Träume und eine komplizierte Freundschaft. Im Mittelpunkt der Handlung stehen zwei Ehepaare: der Richter Leonhard und seine 15 Jahre jüngere Frau Anja sowie das Arztehepaar Paul und Marlene. Ähnlich wie in Goethes Wahlverwandtschaften sind sie durch wechselnde Liebesbeziehungen untrennbar miteinander verbunden: Marlene war ursprünglich mit Leonhard liiert gewesen und verließ ihn, um seinen besten Freund Paul zu heiraten. Aus alter Anhänglichkeit und wohl auch von Schuldgefühlen getrieben, halten Paul und Marlene trotzdem Kontakt zu Leonhard, man trifft sich zu regelmäßigen Romméabenden und Restaurantbesuchen, die allerdings bald zu routinierten Ritualen erstarren. Als Leonhard Anja heiratet, atmen die beiden anderen erleichtert auf. Zwar geben sie dieser Ehe eigentlich keine Chance, doch scheint nun endlich das Gleichgewicht wiederhergestellt. Doch Anja enttäuscht die in sie gesetzten Erwartungen. Jung und labil, wie sie ist, kann sie den anderen und besonders ihrem Mann Leonhard nicht das Wasser reichen. Und Leonhard lässt keine Gelegenheit aus, seine gesellschaftliche und intellektuelle Überlegenheit herauszukehren. Auch der gemeinsame Sohn Daniel kann die Beziehung nicht retten. Anja beginnt ein Liebesverhältnis mit Paul. Doch die Affäre kommt ans Licht und das fragile Kartenhaus der Freundschaft droht entgültig zu zerbrechen.
Das Porträt einer verzweifelten Liebe
Wellershoff zeichnet in großartiger Weise das Bild einer jungen, unselbständigen Frau, deren naiver Wunsch nach der bedingungslosen Liebe von Vornherein zum Scheitern verurteilt ist. In Rückblenden entrollt sich die Geschichte, wobei der Autor abwechselnd in die Rolle des neutralen Beobachters schlüpft oder die Personen selber zu Wort kommen lässt. Bezeichnenderweise ist Leonhard der Einzige, der stumm bleibt - wie seiner Frau und seinen Freunden bleibt auch dem Leser verborgen, was ihn wirklich bewegt. Fasziniert und machtlos zugleich verfolgt der Leser den seelischen Abstieg Anjas, die sich ihres allmählichen Verfalls durchaus bewusst ist, ohne sich jedoch selber befreien zu können und in letzter Konsequenz den Freitod wählt. Ein großartiges Stück zeitgenössischer Literatur. (Dr. Erika Weigele-Ismael)

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 17.10.2000

Fang nie was mit Bekanntschaft an
Qualverwandt: Dieter Wellershoffs Roman "Der Liebeswunsch" / Von Wolfgang Schneider

Dieter Wellershoff, Jahrgang 1925, hat die letzten Jahre keineswegs im schriftstellerischen Ruhestand verbracht. Er veröffentlichte Erzählungen, Essays zur Literatur und zur Zeitgeschichte, Frankfurter Poetikvorlesungen und Reiseberichte. Auf einen neuen Roman des Kölner Autors, der in schwierigen Zeiten die Fahne des Realismus hochgehalten hatte, wartete man nach "Der Sieger nimmt alles" (1983) jedoch vergeblich. Jetzt hat er sich zurückgemeldet. "Der Liebeswunsch" ist ein spannender Roman, den man bis zum Ende nicht mehr aus der Hand legen möchte. Das kann kein schlechtes Buch sein. Ist es ein gutes Buch?

Das Personal ist überschaubar: Marlene, Paul, Leonhard, Anja. Zwei Paare, die sich etwas prätentiös "Freundschaftsbund" nennen. Schön, wenn man eine nette Partnerin und einen besten Freund hat, aber was, wenn die beiden sich plötzlich lieben? Genau dieser Frage mußte sich eines Tages der Jurist Leonhard stellen, als sich seine Freundin Marlene, eine Ärztin, mit dem Chirurgen Paul zusammentat. Man verliert nicht gern …

Weiter lesen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 03.11.2000

Möglichkeiten des Unglücks oder Anja lebt hier nicht mehr
Dieter Wellershoff zeichnet in seinem kühlen Schicksalsroman „Der Liebeswunsch” ein meisterliches Frauenporträt
Das Auge, sagt die Bibel, ist das Licht des Leibes. Dieter Wellershoffs Roman „Der Liebeswunsch” ist ein Augentext. Er wiegt das äußere Auge mit fotografisch exakten Beschreibungen von kühler Schönheit in Sicherheit. Gleichzeitig sendet er beunruhigend flackernde Lichtsignale an das innere Auge, an das „Leibeslicht” des Lesers. Der Chirurg Paul, ein müde gewordener Verführer, prüft eingangs mit anatomisch geschultem Blick die ästhetischen Schwächen einer Kinokassiererin, mit der er sich eher lustlos verabredet. Zu sehen ist ein „mit einem schmutzigen dunkelroten Stoff bespannter Gang, an dessen Wänden wie verblaßte Erinnerungen alte Filmplakate hingen”. Vor Pauls innerem Auge spuken indessen, ausgelöst durch eine Begegnung mit einer Frau auf der Straße, durch eine Alltags-Epiphanie, ganz andere traumatische Bilder herum: Gedanken an Anja, seine einstige Geliebte. Sie stürzte sich in einem Apartmenthochhaus an der Nordsee zu Tode. Paul, seine frühere Frau Marlene, …

Weiter lesen

"Ich habe selten erlebt in unserer zeitgenössischen Literatur, dass Liebe so vergegenwärtigt wird [...]. Mit 75 hat Dieter Wellershoff sein Meisterstück geschrieben!", Marcel Reich-Ranicki im Literarischen Quartett

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

Ist der Kölner Schriftsteller Wellershoff ein Autor, der nur Düsternis und Ausweglosigkeit konstatiert, gar propagiert? Werner Jungs Schilderung des in der Kulturschickeria von Köln in den 90er Jahren angesiedelten Romans legt diesen Verdacht nahe. Vier Menschen, genauer gesagt: zwei Paare sind die Protagonisten des Buchs, sie finden und betrügen und verlassen einander; die eine für immer, indem sie ihrem Leben ein Ende setzt, die anderen bleiben als gefühlserkältete Wesen und eben nur halblebendig zurück. Wellershoff erweise sich wieder mal als Meister des psychologischen Realismus, schreibt Jung, wie er Wünsche, Phantasien und Planungen seiner Protagonisten beschreibe und durchkreuze. Ausweglos? Jung lässt seine Besprechung mit dieser Frage ausklingen. Oder will er den Lesern nicht verraten, was er erfahren hat?

© Perlentaucher Medien GmbH

Ist der Kölner Schriftsteller Wellershoff ein Autor, der nur Düsternis und Ausweglosigkeit konstatiert, gar propagiert? Werner Jungs Schilderung des in der Kulturschickeria von Köln in den 90er Jahren angesiedelten Romans legt diesen Verdacht nahe. Vier Menschen, genauer gesagt: zwei Paare sind die Protagonisten des Buchs, sie finden und betrügen und verlassen einander; die eine für immer, indem sie ihrem Leben ein Ende setzt, die anderen bleiben als gefühlserkältete Wesen und eben nur halblebendig zurück. Wellershoff erweise sich wieder mal als Meister des psychologischen Realismus, schreibt Jung, wie er Wünsche, Phantasien und Planungen seiner Protagonisten beschreibe und durchkreuze. Ausweglos? Jung lässt seine Besprechung mit dieser Frage ausklingen. Oder will er den Lesern nicht verraten, was er erfahren hat?

© Perlentaucher Medien GmbH
Dieter Wellershoff, geboren am 3. November 1925 in Neuss, lebt in Köln. Er schrieb Romane, Novellen, Erzählungen, Essays und autobiographische Bücher. Wellershoff hielt poetologische Vorlesungen an in- und ausländischen Universitäten, zuletzt in Frankfurt a.M.. Für seine Bücher erhielt er zahlreiche Preise.

Leseprobe zu "Der Liebeswunsch" von Dieter Wellershoff

PDF anzeigen

37 Marktplatz-Angebote für "Der Liebeswunsch" ab EUR 0,48

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 0,48 2,20 Banküberweisung k.erl 100,0% ansehen
wie neu 0,50 1,80 Banküberweisung nicolefl 100,0% ansehen
WIE NEU 0,70 1,15 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), sofortueberweisung.de, PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Deichkieker-Büc herkiste 99,7% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 0,75 1,10 PayPal, Banküberweisung coool.cat.willi e 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 0,80 1,20 Banküberweisung krimikiste 99,9% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 0,80 1,20 Banküberweisung krimikiste 99,9% ansehen
wie neu 1,00 1,20 Banküberweisung Manu`s Shop 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,00 1,35 Banküberweisung Versandantiquariat Ralph Budde 100,0% ansehen
wie neu 1,00 1,80 Banküberweisung nicolefl 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,25 1,25 PayPal, Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung EINFACH DAS BESTE!! Freiburger Online-An 100,0% ansehen
gut 1,29 1,50 PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Versandantiquariat Leserstrahl 99,8% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,50 1,20 Banküberweisung crssi 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,50 1,35 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Maisonnenschein 100,0% ansehen
wie neu 1,50 2,00 Banküberweisung michasternchen 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,50 4,00 Banküberweisung A.O.M. 100,0% ansehen
wie neu 2,00 1,20 Banküberweisung Quadruped 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,30 1,20 Banküberweisung Peter Struwwel 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,31 0,00 PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Mein Buchshop 99,4% ansehen
wie neu 2,50 1,50 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung booklover.de 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,20 PayPal, Banküberweisung Bücherhaus Dipl.Ing.Sylvester Mayr KG 98,8% ansehen
gebraucht; gut 3,00 2,00 PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Bücherhof 99,5% ansehen
gebraucht; gut 3,00 2,00 PayPal, offene Rechnung Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel 99,3% ansehen
wie neu 3,50 1,40 Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) gisela schaefgen 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,80 2,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung Gildenhaus 100,0% ansehen
gebraucht; gut 3,99 2,00 offene Rechnung Der-Philo-soph 100,0% ansehen
gebraucht; mittelmäßig 4,00 1,80 Banküberweisung, PayPal Versandhandel K. Gromer 99,4% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,50 1,50 Banküberweisung brini1986 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 5,00 1,20 sofortueberweisung.de, Banküberweisung Anpamaho Bücherland 100,0% ansehen
5,00 3,00 PayPal, Kreditkarte, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Buchhandlung-Antiquariat Sawhney 95,9% ansehen
5,00 3,00 PayPal, Kreditkarte, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Buchhandlung-Antiquariat Sawhney 95,9% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 6,41 2,50 Banküberweisung quengelbengel 100,0% ansehen


Alle Marktplatz-Angebote ansehen

Mehr von