Der Augenblick der Freiheit - Bjorneboe, Jens
EUR 16,40
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Jens Bjørneboe, 1920 in Kristiansand, Norwegen, geboren, war einer der großen Außenseiter der europäischen Literatur dieses Jahrhunderts. Sein Engagement galt dem Kampf gegen die "Blindheit des Herzens und Kälte des Geistes". "Der Augenblick der Freiheit" ist der erste Band einer Trilogie, die der "Geschichte der menschlichen Bestialität" gewidmet ist. Heitere autobiographische Passagen wechseln mit den beschämenden und erschreckenden Beobachtungen eines Gerichtsdieners, der die Unmenschlichkeit der Menschen als Gerichtsschreiber zu protokollieren hat.…mehr

Produktbeschreibung
Jens Bjørneboe, 1920 in Kristiansand, Norwegen, geboren, war einer der großen Außenseiter der europäischen Literatur dieses Jahrhunderts. Sein Engagement galt dem Kampf gegen die "Blindheit des Herzens und Kälte des Geistes". "Der Augenblick der Freiheit" ist der erste Band einer Trilogie, die der "Geschichte der menschlichen Bestialität" gewidmet ist. Heitere autobiographische Passagen wechseln mit den beschämenden und erschreckenden Beobachtungen eines Gerichtsdieners, der die Unmenschlichkeit der Menschen als Gerichtsschreiber zu protokollieren hat.
  • Produktdetails
  • Verlag: Merlin / Merlin Verlag
  • 2. Auflage.
  • Seitenzahl: 290
  • 1995
  • Deutsch
  • Abmessung: 123mm x 204mm x 25mm
  • Gewicht: 322g
  • ISBN-13: 9783926112521
  • ISBN-10: 3926112522
  • Best.Nr.: 27688694
Autorenporträt
Jens Bjorneboe wurde 1920 als Sohn eines Schiffsreeders in Kristiansand geboren. Sein unkonventionelles, unstetes Leben war geprägt von seinem fortwährenden Kampf gegen die Ungerechtigkeit und seinem großen sozialen Engagement, das sich auch in seinen bekanntesten Romane "Der Augenblick der Freiheit", "Ehe der Hahn kräht", "Der Pulverturm" und "Haie" widerspiegelt. Anthroposoph und Anarchist, rang Bjorneboe bis zuletzt um den Glauben an einen "Neuen Menschen". 1976 nahm er sich das Leben.