EUR 2,99
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln

  • Format: ePub

Jetzt bewerten

Beschreibung der Ordenskette des Schwanenordens und ihre EntstehungsgeschichteAls Friedrich II zu Brandenburg 1440 die Ordenskette des Schwanenordens entwarf, griff er auf Symbole des Christentums und der Antike zurück. Das vorliegende Buch beschreibt die Ordenskette in ihren einzelnen Teilen und erklärt, weshalb Friedrich II Kettenglieder, Marienmedaillon und Schwanenmedaillon auf diese Weise gestalten ließ. Das Buch spannt den Bogen von antiken Vorstellungen des Schwans als Symbol der Reinheit über die Marienverehrung hin zu im Spätmittelalter beliebten Geschichten wie der Artussage und…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.32MB
Produktbeschreibung
Beschreibung der Ordenskette des Schwanenordens und ihre EntstehungsgeschichteAls Friedrich II zu Brandenburg 1440 die Ordenskette des Schwanenordens entwarf, griff er auf Symbole des Christentums und der Antike zurück. Das vorliegende Buch beschreibt die Ordenskette in ihren einzelnen Teilen und erklärt, weshalb Friedrich II Kettenglieder, Marienmedaillon und Schwanenmedaillon auf diese Weise gestalten ließ. Das Buch spannt den Bogen von antiken Vorstellungen des Schwans als Symbol der Reinheit über die Marienverehrung hin zu im Spätmittelalter beliebten Geschichten wie der Artussage und Wolfram von Eschenbachs Parzival.Das Buch umfasst eine Einführung, die Beschreibung und Interpretation der Ordenskette des Schwanenordens und eine Biografie des Autors. Im Anhang befinden sich umfangreiche Literaturangaben.
  • Produktdetails
  • Verlag: via tolino media
  • Seitenzahl: 80
  • 2015
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783943621310
  • ISBN-10: 3943621316
  • Best.Nr.: 42425796
Autorenporträt
Friedrich Streng wurde 1904 als Sohn von Georg Streng geboren. Nach dem Abitur studierte Friedrich Streng Architektur in München und Danzig. In seiner Freizeit betrieb er Ahnenforschung und kulturgeschichtliche Studien. Auch nach seiner Pensionierung forschte er weiter und hielt in Stuttgart Vorträge über Architektur und Kunstgeschichte. 1990 verstarb Friedrich Streng.