Leben und Reisen im Regenwald - Kappler, August
EUR 24,00
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar

  • Buch mit Leinen-Einband

Jetzt bewerten

Berichte über ferne Länder und Kontinente können auch eine Art autobiographischen Rückblick auf ein ganzes Leben darstellen. Genau dies findet man in den Aufzeichnungen August Kapplers, der fast 50 Jahre in der holländischen südamerikanischen Kolonie Guayana, dem heutigen Surinam, verbrachte. Im Jahr 1846 erhielt er von Seiten der holländischen Kolonialverwaltung die Erlaubnis, sich am Hauptfluss Surinams, dem Maroni, niederzulassen. Dort gründete er das nach seiner Jugendfreundin und späteren Ehefrau benannte Landgut Albina, das sich im Lauf der Zeit zu einer Kleinstadt entwickelte. Kappler…mehr

Produktbeschreibung
Berichte über ferne Länder und Kontinente können auch eine Art autobiographischen Rückblick auf ein ganzes Leben darstellen. Genau dies findet man in den Aufzeichnungen August Kapplers, der fast 50 Jahre in der holländischen südamerikanischen Kolonie Guayana, dem heutigen Surinam, verbrachte. Im Jahr 1846 erhielt er von Seiten der holländischen Kolonialverwaltung die Erlaubnis, sich am Hauptfluss Surinams, dem Maroni, niederzulassen. Dort gründete er das nach seiner Jugendfreundin und späteren Ehefrau benannte Landgut Albina, das sich im Lauf der Zeit zu einer Kleinstadt entwickelte. Kappler betrieb in dieser Zeit einen erfolgreiche Holz- und Naturalhandel, was Grundlage für seinen Wohlstand wurde. In all den Jahren widmete er sich aber auch seinen naturkundlichen Interessen, sammelte gezielt unbekannte Insekten- und Pflanzenarten, um später die Ergebnisse auch dieser Arbeit zu publizieren. Da er seine neue Heimat Surinam aufgrund dieser Forschungen sehr gut kannte, leitete er im
Auftrag der Kolonialverwaltung wiederholt auch Expeditionen und Entdeckungsreisen. Im Jahr 1876 kauften die Holländer von August Kappler die Stadt Albina zurück, die nunmehr auch eine gewisse strategische Bedeutung besaß. Allerdings setzte man ihn als Distriktverwalter ein, da er zum einen die Gegend sehr gut kannte und zum anderen mit der ansässigen Bevölkerung in bestem Einvernehmen lebte. Warum Kappler im Jahr 1879 in seine deutsche Heimat zurückkehrte, ist nicht ganz klar. Sicherlich war sein Wirkungskreis durch die Übernahme Albinas ein wenig eingeschränkt, doch lohnte sich für ihn der Verkauf in wirtschaftlicher Hinsicht sehr. In sein Werk ließ Kappler neben Ereignisberichten aber auch immer wieder Erzählungen über seine naturkundlichen Entdeckungen imtropischen Regenwald einfließen.
  • Produktdetails
  • Alte Abenteuerliche Reiseberichte
  • Verlag: Edition Erdmann
  • Best.Nr. des Verlages: 626-70201
  • 1., Aufl.
  • Seitenzahl: 726
  • 2008
  • Ausstattung/Bilder: 2008. 726 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 136mm x 68mm
  • Gewicht: 894g
  • ISBN-13: 9783865398017
  • ISBN-10: 3865398014
  • Best.Nr.: 23368238
Autorenporträt
Ein ganzes Leben in den Tropen