Benutzer


Nickname:
Silke Schröder, hallo-buch.de
Wohnort:
Hannover
Über mich:
Ich liebe Geschichten und schreibe gerne und viele Rezensionen über die gelesene und gehörten Hörbücher und Bücher. Besucht auch mal meine Website hallo-buch.de
Danksagungen:
409 (erhaltene)
Rang:
14 

Bewertungen


Insgesamt 793 Bewertungen
««« zurück1234vor »
Herrmann, Elisabeth Seefeuer EUR 14,99
  • 1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
  • Bewertung vom 23.06.2014
  •  
    sehr gut
  • Im Vordergrund des neuen Jugendromans "Seefeuer" von Elisabeth Herrmann, die uns ja bereits als vorzügliche Krimi-Autorin mit gesellschaftlich-politischen Hintergründen bekannt ist, steht dieses Mal nicht ein Verbrechen, sondern Marie’s Suche nach der Geschichte ihrer Familie. Was man als Leser schon sehr früh ahnt, bestätigt sich auch bald durch ihre intensiven Recherchen, und so kann es nicht ausbleiben, dass sich ihr Bild von der eigenen Verwandtschaft schrittweise, aber einschneidend verändert. Marie muss sich vielen Wahrheiten stellen – und dazu noch einem Stiefvater in spe, von sie nicht weiß, ob er im Sinne der Familie handelt oder nur in die eigene Tasche wirtschaftet. Spannend bis zum Schluss, darf in “Seefeuer” natürlich auch eine Prise Romantik
Wollenhaupt, Gabriella Grappa sieht rosa / Maria Grappa Bd.24 EUR 9,99
  • Bewertung vom 05.06.2014
  •  
    sehr gut
  • In “Grappa sieht rosa” greift Gabriella Wollenhaupt ein Thema auf, das durch die homophobe Stimmung und die neuen Gesetze in Russland eine unrühmliche Aktualität gewonnen hat. Dabei steigt die Autorin mit gewohnt-rasantem Tempo ein und entwickelt eine flotte Story, in der ihre toughe Journalistin tief in die lokale Schwulenszene eintaucht. Doch bei all den schillernden Facetten der Zuneigung, die sie dort kennenlernt, merkt sie bald, dass es auch hier eigentlich nur darum geht, das eigene und gemeinsame Glück zu finden. So ist “Grappa sieht rosa” ein ebenso engagierter wie unterhaltsamer Krimi aus der westfälischen Stadt mit dem bekannten schwarz-gelben Fußballclub.
Steinhauer, Olen Die Kairo-Affäre EUR 19,99
  • Bewertung vom 05.06.2014
  •  
    sehr gut
  • In Olen Steinhauers neuem Agententhriller “DIe Kairo-Affäre” ist nichts wie es scheint. Steinhauer zeichnet ein hochkomplexes Szenario, das uns immer wieder mit unerwarteten Wendungen überrascht und in dem es nicht um die typischen Thriller-Effekte geht, sondern immer um das, was man noch nicht weiß. So rückt Steinhauer auch die Ereignisse des arabischen Frühlings in ein etwas anderes Licht – es wird deutlich, wie wichtig nicht nur der politische Wille, sondern auch die Macht über die Informationen und ihre Weitergabe für den Erfolg von Veränderungen ist. Gleichzeitig geht es in seiner Welt um persönliche Animositäten, um Liebschaften und Rachegelüste, den Kampf von Agent gegen Agent. So entführt uns der Autor in die Fangstricke eines verworrenen Netzes, in dem sich manch spannende Einblicke in ein hoch aktuelles Thema und die Welt der Geheimdienste offenbaren. “Homeland” – die Erfolgsserie aus den USA – lässt grüßen.
Bolton, Sharon Ihr Blut so rein EUR 14,99
  • Bewertung vom 05.06.2014
  •  
    ausgezeichnet
  • In ihrem neuen Krimi “Ihr Blut so rein” schafft es Sharon Bolton wieder einmal, uns sofort in ihren Bann zu ziehen Vom ersten Satz an baut sie in ihrem “Who-done-it” eine derart brizzelig-spannende Atmosphäre auf, dass wir auf fast jede der exzellent falsch gelegten Fährten hineinfallen. Neben den spannenden Ermittlungen vergisst sie aber auch nicht, ihren Figuren viel Platz zu geben: Sei es ihre emotional angeknackste Heldin Lacey Flint, die immer noch mit einem tiefen Trauma zu kämpfen hat, der mit einem “schweren” Geheimnis beladene 11-jährige Barney oder Detective Dana, die mit ihrer beruflichen Position zu kämpfen hat. Der Thriller ist also nichts für schwache Nerven, und wie der Titel schon andeutet, fehlt es auch nicht an Blut, wobei Bolton einen großen Bogen von den Mordopfern bis zu durstigen Vampiren und Bram Stokers “Dracula” spannt. Die Stimme von Julia Nachtmann lässt auch dieses Mal die Figuren lebendig werden und erzählt die Story so prickelig-spannend, dass kein Wunsch offen bleibt. Fazit: Auch als Hörbuch ist Sharon Boltons “Ihr Blut so rein” ein fesselndes Krimi-Vergnügen aus dem Süden Londons.
  • 8 von 9 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
  • Bewertung vom 05.06.2014
  •  
    ausgezeichnet
  • In ihrem zweiundzwanzigsten (!!) Krimi lässt Donna Leon ihren Commissario in einer sehr privaten Angelegenheit ermitteln. Dabei vermittelt sie Einblicke in ein korruptes italienisches System, in dem jeder mit Beziehungen, Vetternwirtschaft oder engagiertem “Networking” versucht, das jeweils Beste für sich herauszuholen. Und sie zeigt, wie die italienische Gesellschaft mit behinderten Menschen umgeht – im Negativen wie im Positiven. Besonders geht es um die Bedeutung von Sprache und sprachlicher Ausdrucksfähigkeit. Was in einer gebildeten Familie wie der von Brunetti höchst wichtig ist, stellt für den gehörlosen Davide eine völlig fremde Welt dar. Und natürlich gibt es auch im Italienischen viele verschiedene Dialekte, deren Beherrschung – oder Vermeidung – von entscheidender Bedeutung für das gesellschaftliche Fortkommen sein kann. So ist “Das goldene Ei” ein Krimi, der eigentlich keiner ist, und in dem es viel um die sozialen Verhältnisse in Italien und insbesondere in Venedig geht.
Elsberg, Marc ZERO - Sie wissen, was du tust EUR 19,99
  • 8 von 11 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
  • Bewertung vom 05.06.2014
  •  
    ausgezeichnet
  • Dass die digitalen Medien neben all den Erleichterungen für unser tägliches Leben auch Gefahren mit sich bringen, wissen wir nicht erst seit den Enthüllungen von Edward Snowden. In welcher Weise Netzdienste jedoch tatschlich das eigene Leben beeinflussen könnten, das beschreibt Marc Elsberg in “Zero”. Und sein sehr gut recherchierter Thriller ist längst keine Science-Fiction mehr, sondern gibt den aktuellen Stand der digitalen Technik wider. So entwickelt er ein Szenario, das uns klar macht, wie weit Datenkraken und die damit verknüpften Dienste heute schon gehen könnten. In seinem Roman ist es die geheime Organisation “Zero”, die auf die digitalen Missverhältnisse aufmerksam macht und vor der Allmacht der scheinbar so nützlichen “FreeMe”-Angebote warnt. Ein spannender Appell an uns alle, gewissenhafter mit unseren eigenen Daten umzugehen, ohne uns den Spaß am digitalen Zeitalter nehmen zu lassen. Denn vergesst nie: Löschfunktion hin oder her – das Netz vergisst nichts!
Georgi, André Tribunal, 4 Audio-CDs EUR 19,99
  • Bewertung vom 23.05.2014
  •  
    ausgezeichnet
  • André Georgi greift in seinem Thriller “Das Tribunal” ein Stück jüngerer europäischer Geschichte auf: den brutalen jugoslawischen Bürgerkrieg vom Anfang der neunziger Jahre, dessen Greueltaten bis heute nicht restlos aufdeckt und gerichtlich geahndet sind. Der Autor legt in seinem actiongeladenen Thriller bis zum Ende ein Wahnsinnstempo vor. Durch kurze Kapitel, schnelle Szenenwechsel und eine knappe, präzise Sprache jagd er uns durch eine Story, die durch die dunkelsten Seiten des Bürgerkriegs führt. Dabei verknüpft er Fakten und Fiktion geschickt miteinander und stellt mit der Ermittlerin Jasna eine toughe Heldin in den Mittelpunkt. Ein starkes Buch, dem man anmerkt, dass Georgi auch als Drehbuchautor arbeitet und bereits für so manch spannenden Fernsehkrimi verantwortlich war. Sehr intensiv gelesen vom Schauspieler Samuel Weiss.
Kagawa, Julie Tor der Nacht / Unsterblich Bd.2 EUR 16,99
  • Bewertung vom 23.05.2014
  •  
    ausgezeichnet
  • Julie Kagawa hat mit “Unsterblich” eine düstere Welt erschaffen, in der es ums blanke Überleben geht. Der erste Teil ihrer dreiteiligen Jugend­-Dystopie­ “Tor der Nacht” war bereits gespickt mit Überraschungen und ebenso unerwarteten wie raffinierten Wendungen. Im zweiten Band legt sie nun noch eine Schippe drauf. Im hohen Tempo jagt sie uns durch eine Geschichte, die voller Emotionen, Abenteuer, echten und falschen Freundschaften, lebenswichtigen Entscheidungen, Bündnissen fürs Leben, Kämpfen für die richtige Sache und ­natürlich auch einer ordentlichen Prise Liebe und Romantik ist. Im Mittelpunkt steht ihre toughe Heldin Allison, die zwar eigentlich auf der falschen Seite steht, sich aber nicht einfach ihrem Schicksal ergeben will und nebenbei noch ein nobles Ziel verfolgt: Sie will nämlich nichts geringeres, als die Menschheit zu retten. Natürlich endet das Buch, so viel sei verraten,­ mit einem spektakulären Cliffhanger, der einen voller Vorfreude auf den nächsten Band zurücklässt. Tolle Unterhaltung für Leser ab 14.
Haig, Matt Ich und die Menschen EUR 14,90
  • Bewertung vom 18.05.2014
  •  
    sehr gut
  • Wie sind wir eigentlich so, wir Menschen? In seinem Roman “Ich und die Menschen” erlaubt sich Matt Haig einen unverstellten Blick auf unsere Spezies durch die Brille eines Außerirdischen. Sehr humorvoll und amüsant beschreibt er, mit welchen Schwierigkeiten wir zu kämpfen hätten, würden wir nicht von vorn herein mit Unseresgleichen aufwachsen. Und warum nur kennen wir uns besser mit Shopping als mit Mathematik aus? Wozu brauchen wir überhaupt all unsere Klamotten? Haig schildert sehr sensibel, wie sein extraterrestrischer Beobachter Andrew sich langsam wandelt und durch zwischenmenschliche Kontakte Moral und Gewissen entwickelt. So ist “Ich und die Menschen” ein unterhaltsamer Roman, der humorvoll-ernst mit philosophischen Ansätzen, Erkenntnissen und Weisheiten über unser ureigenstes Wesen spielt.
Rai, Edgar Die Gottespartitur, 4 Audio-CDs EUR 19,99
  • Bewertung vom 18.05.2014
  •  
    sehr gut
  • “Die Gottespartitur” von Edgar Rai ist ein sehr kurzweiliger Krimi, in dem der Autor nicht nur einiges über den Literaturbetrieb und das Verlagswesen zu erzählen weiß, sondern sich auch mit viel Esprit über Philosophie und Glaubensfragen auslässt. Im Mittelpunkt steht der bereits etwas in die Jahre gekommene und von allerlei Malässen geplagte Literaturagent Gabriel Pfeiffer, der sich mit feiner Ironie und großer Skepsis auf die Spur des göttlichen Musikstückes setzt. Trotz seinem etwas abrupten Ende ist Rei’s “Gottespartitur” ein sehr informativer und unterhaltsamer Krimi, der ganz wunderbar von dem Schauspieler Achim Buch gelesen wird.
««« zurück1234vor »

Lieblingslisten