Benutzer


Nickname:
Silke Schröder, hallo-buch.de
Wohnort:
Hannover
Über mich:
Ich liebe Geschichten und schreibe gerne und viele Rezensionen über die gelesene und gehörten Hörbücher und Bücher. Besucht auch mal meine Website hallo-buch.de
Danksagungen:
602 (erhaltene)
Rang:
18 

Bewertungen


Insgesamt 947 Bewertungen
««« zurück1234vor »
Hockensmith, Steve Weiße Magie - mordsgünstig EUR 9,95
  • Bewertung vom 26.06.2015
  •  
    sehr gut
  • In Steve Hockensmiths amüsantem Krimi “Weiße Magie - mordsgünstig” sind die magischen Karten jedoch ein ebenso unterhaltsames wie zentrales Element, das sich wie ein roter Faden durch seine ideenreiche Story zieht. Seine Heldin Alanis, die eine ungewöhnliche Mutter und eine anstrengende Kindheit hatte, tritt unfreiwillig in die Fußstapfen ihrer Erzeugerin, um deren Mörder zu finden. Doch wer könnte etwas gegen eine mittellose Kartenleserin gehabt haben? Obwohl Hockensmith durchaus humorvoll mit dem Übernatürlichen umgeht, lässt er es nicht an Ernsthaftigkeit fehlen, wenn es um die Vergangenheit seiner Heldin geht, in der er immer mal wieder zurück switcht. So ist “Weiße Magie - mordsgünstig” ein unterhaltsamer und witziger Krimi mit ernsten Untertönen.
  • Bewertung vom 26.06.2015
  •  
    sehr gut
  • Nach "Broken Dolls", das im winterlichen London spielte, hat James Carol seinen neuen Thriller “Watch me” im schwül-warmen Louisiana angesiedelt. Wieder ermittelt sein ungewöhnlicher Profiler Jefferson Winter, dieses Mal zusammen mit dem sympathischen Polizisten Tyler. Dabei fängt der Autor sehr unterhaltsam und authentisch die Atmosphäre Louisianas mit seiner feucht-heißen Luft, den selbstgefälligen Oligarchen und den noch immer weit verbreiteten Ressentiments gegenüber der schwarzen Bevölkerung ein. Mittendrin ein Fall, auf den sich auch der sonst so gut organisierte Profiler zunächst keinen rechten Reim machen kann. Und so nimmt der Fall auch einen überraschenden Verlauf. Spannend gelesen von Dietmar Wunder.
Scott, Victoria Feuer & Flut / Feuer & Flut Bd.1 EUR 16,99
  • Bewertung vom 21.06.2015
  •  
    ausgezeichnet
  • Dass "The Hunger Games" ein so großer Erfolg geworden ist, inspiriert auch andere Autoren, sich mit einem solchen Fantasy-Szenario zu beschäftigen. Eine davon ist Victoria Scott mit ihrem Jugend-Fantasy-Roman Feuer und Flut. Das heißt jetzt aber nicht, dass sie keine eigenständige Story geschaffen hätte - das ist ihr sehr wohl gelungen. Ihre Figur der Tella geht sehr unbedarft in das Abenteuer ihres Lebens hinein, doch mit einigem Geschick gelingt es ihr, nicht nur zu überleben, sondern auch Pakte und Freundschaften zu schließen. Neben Tella und ihren Mitspielern nehmen die genveränderten Tiere einen wichtigen Platz in der Geschichte ein, eine kaum versteckte Kritik des Autors Scott an den vielen Versuchen, die mit Gentechnik derzeit gemacht werden. Mit einem Cliffhanger endet Victoria Scotts erster Teil. Seien wir gespannt, wie es weitergeht.
Musso, Guillaume Nacht im Central Park EUR 14,99
  • Bewertung vom 21.06.2015
  •  
    sehr gut
  • Mit “Nacht im Central Park” gelingt dem Franzosen Guillaume Musso ein spannender Krimi, der uns rasant durch eine kurvenreiche und überraschende Story führt. In den Mittelpunkt stellt er die französiche Polizistin Alice Schäfer, die sich nach dem Erwachen auf einer New Yorker Parkbank an nichts mehr erinnern kann. In Rückblenden lüftet der Autor nur Stück für Stück das Geheimnis ihrer Entführung - bis zum Ende hält er die enorme Spannung um Alices Schicksal aufrecht. Dabei balanciert er gekonnt zwischen einem Krimi und einer behutsamen Liebesgeschichte. So ist “Nacht im Central Park” ein unterhaltsamer, aber auch etwas anderer Krimi, der mit einem ungewöhnlichen Ende aufwartet.
Johansen, Erika Die Königin der Schatten EUR 14,99
  • Bewertung vom 21.06.2015
  •  
    ausgezeichnet
  • “Die Königin der Schatten” ist ein klassischer fantastischer Roman, der alles hat, was gute Fantasy ausmacht: dunkle Machenschaften, unbarmherzige Königinnen, noch gemeinere Regenten, ein armes Volk und im Mittelpunkt eine junge Prinzessin, die alles daran setzt, die grausamen Ungerechtigkeiten ihrer Vorgänger zu beenden. Die Autorin Erika Johansen schickt ihre Heldin mit viel pfiffiger Sympathie, einer gehörigen Portion Kaltblütigkeit und vielen guten Freunden in die Schlacht. So kommen wir Leser voll auf unsere Kosten, wenn wir ihren Weg zu einer gerechteren Herrschaft im Land verfolgen. Zudem entspricht die Thronfolgerin endlich mal nicht 100%ig dem üblichen Schönheitsideal, sondern wird von Johansen als sportliche Esserin beschrieben, die eher unscheinbar aussieht, aber umso mehr Power hat. Mehr davon. Die Filmrechte sind zu Recht schon verkauft!
  • Bewertung vom 10.06.2015
  •  
    sehr gut
  • In ihrem neuem Krimi mit dem venezianischen Commissario Guido Brunetti beschäftigt sich Donna Leon mit einem besonders kulturlosen Verbrechen. Nicht nur das Entwenden alter, öffentlich zugänglicher Bücher und Schriften, sondern auch die mutwillige Zerstörung bzw. Beschädigung dieser Kunstwerke aus reiner Raffgier prangert sie an. Scheinbar gang und gäbe, haben sich Diebe darauf spezialisiert, speziell in öffentlichen Bibliotheken zu räubern. Aber auch eine weitere Art der Zerstörung von Kulturgütern wird in "Tod zwischen den Zeilen" thematisiert: Donna Leon erwähnt die riesigen Kreuzfahrtschiffe, die direkt in Venedig anlegen und mit ihrem Wellenschlag die alte, auf Pfählen erbaute Stadt bedrohen. Sie beschreibt aber die wunderschönen, ersten Frühlingstage im Norden Italiens. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich wieder ihr Commissario Brunetti, auch dieses Mal hervorragend bekocht von seiner Frau Paola, die sich ansonsten aber eher im Hintergrund hält. So ist "Tod zwischen den Zeilen" ein routinierter, aber überaus unterhaltsamer Venedig-Krimi mit aktuellen Themen - sehr authentisch gelesen von Joachim Schönfeld.
  • 1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
  • Bewertung vom 10.06.2015
  •  
    sehr gut
  • Auch in seinem sechsten Fall lässt die Autorin Rita Falk ihren Polizisten Franz Eberhofer nicht zur Ruhe kommen. In gewohnt humorvoller Weise und mit viel bayerischer Mundart lässt sie ihn wieder mehrere Dinge gleichzeitig klären, wobei sich der Franz aber natürlich nicht so leicht aus der Ruhe bringen lässt. Immer etwas betulich und mit viel eiskaltem Bier, Leberkäs' und Bauernschlaue schlägt er sich durch den Dirndl-Mord und kann nebenbei noch den großen Streitfall in seinem alten Heimatort beheben. Am dicken Ende wartet zudem noch eine dicke Überraschung auf ihn. So ist auch "Zwetschgendatschikomplott" wieder ein humorvoller, leicht erzählter Bayernkrimi von Rita Falk, die im Nachwort noch ein wenig aus dem Nähkästchen ihrer Autorinnen-Anfänge plaudert. Ein Schmankerl für die Eberhofer-Fans und die, die es noch werden wollen.
Kader, Slimane Ocean King EUR 12,99
  • Bewertung vom 10.06.2015
  •  
    ausgezeichnet
  • Der Franzose Slimane Kader weiß, wo von er schreibt. In Gestalt seines Alter Egos Wam berichtet er in “Ocean King - Was einer unter Deck erleben kann” temporeich und mit viel Sinn für Humor von seinen Erlebnissen als Angestellter eine Cruiserline. Und er bringt uns näher, was wir natürlich alle schon ahnten: Die Schufterei hinter den blendend weißen Kulissen ist für die Arbeiter auf den Luxuslinern kein Zuckerschlecken. Animositäten und Ellenbogendenken unter den Kollegen, schmutzige Jobs und zu lange Arbeitszeiten - das sind nur einige der Dinge, über die Kader schreibt. Urkomisch, aber stets mit ernstem Hintergrund erzählt er von der Diskrepanz zwischen der Welt der von ihm so genannten “Fattis” auf dem Oberdeck und den Leuten aus allen Herren Länder, die dort für einen heiß begehrten Job oder sogar für ein schnelles Geld malochen. Im Nachwort bestätigt der französische Verleger Guillaume Allary, dass die von Kader in der Tradition von B. Travens "Totenschiff" geschriebene Geschichte wahr ist und vom Autor selbst erlebt wurde.
Winslow, Don Das Kartell EUR 16,99
  • Bewertung vom 10.06.2015
  •  
    ausgezeichnet
  • Nachdem Don Winslow vor einigen Jahren mit "Tage des Toten" einen überwältigen Erfolg feiern konnte, folgt jetzt die Fortsetzung "Das Kartell". Die Ereignisse, von denen er erzählt, finden zwischen 2004 und 2012 statt. Und das, was der Autor beschreibt, ist wirklich erschreckend. Sicherlich ist "Das Kartell" nur ein Roman, doch an viele der beschriebenen Ereignisse erinnern wir uns aus realen Medienberichten: Auftragsmorde und Schießereien auf offener Straße, Hochzeitsgesellschaften, die komplett ausgelöscht werden, Militäreinsätze in Armenvierteln. Detailliert beschreibt Winslow, wie die einzelnen Drogenkartelle ihre Macht ausbauen oder auch verlieren und wer mit welcher Regierung kollaboriert. Bestechungen stehen auf der Tagesordnung in einem Land, dass immer mehr die staatliche Ordnung verliert. Winslows Roman liefert ein umfassendes und sehr detailliertes Bild von Mexiko, wie es erschreckender kaum sein kann. Seine flüssig und spannend erzählte Geschichte ist auch deshalb sehr lesenswert, da sie sich weit über die üblichen Mafiaerzählungen hinausbewegt und die gesamtgesellschaftliche Misere Mexikos in den Blick nimmt. Dabei vergisst er auch nicht die vielen kleinen Helden, die sich tapfer gegen diese Strukturen wehren, selbst wenn sie dies mit dem Tod bezahlen müssen.
Beukes, Lauren Broken Monsters EUR 16,99
  • Bewertung vom 10.06.2015
  •  
    ausgezeichnet
  • Dass Detroid sich zum Sinnbild des herunter gekommenen Amerikas entwickelt hat, ist mittlerweile ja bekannt. Dass sich in den Ruinen der einst blühenden Autostadt aber auch viel Potential für neue künstlerische Aktivitäten und Großstadt-Experimente wie Urban Gardening findet, davon berichtet Lauren Beukes in ihrem neuen Thriller "Broken Monsters". Aus mehreren Perspektiven entwickelt die Autorin eine skurrile Story um einen irren Künstler, der mit seiner Kunst sein Unwesen treibt und mehrere Menschen umbringt. Detektive Gabriella Versado, ihre Tochter Layla und ein Videoblogger, der in Detroit seine Chance sucht, stehen im Mittelpunkt dieser Geschichte, die es beim Finale noch einmal fantastisch krachen lässt. So ist "Broken Monsters" ein spannender, etwas anderer Thriller, der uns das kreative- anarchische Detroid näher bringt.
««« zurück1234vor »

Lieblingslisten