Benutzer


Nickname:
Silke Schröder, hallo-buch.de
Wohnort:
Hannover
Über mich:
Ich liebe Geschichten und schreibe gerne und viele Rezensionen über die gelesene und gehörten Hörbücher und Bücher. Besucht auch mal meine Website hallo-buch.de
Danksagungen:
602 (erhaltene)
Rang:
16 

Bewertungen


Insgesamt 935 Bewertungen
««« zurück1234vor »
Bjørk, Samuel Engelskalt (2 MP3-CDs) EUR 14,99
  • Bewertung vom 22.05.2015
  •  
    sehr gut
  • "Engelskalt" ist der Auftakt einer neuen Thrillerserie des Norwegers Samuel Bjørk, ein Pseudonym, hinter dem sich der in Norwegen sehr bekannte Dramatiker und Singer-Songwriter Frode Sander Øien versteckt. Und gleich geht der Autor ins Volle. In typisch skandinavischer Thriller-Art gibt es eine intelligent eingefädelte Geschichte, fiese Morde, psychotische Täter und viel psychologischen Feinsinn. Und mittendrin der etwas nerdige Kommissar Holger Munch, der ein herausragendes Team um sich geschart hat. Dazu gehört auch Mia Krüger, die zwar jede Menge persönlicher Päckchen zu tragen hat, aber einen untrüglichen Spürsinn für winzige und dennoch wichtige Details hat. Der Plot verbindet zudem mehrere anfänglich voneinander unabhängige Handlungsstränge geschickt miteinander, so dass stets für genügend Spannung gesorgt ist. Wer auf skandinavische Thriller steht, kommt hier also voll auf seine Kosten. Authentisch und mitreißend erzählt von Dietmar Wunder.
Wollenhaupt, Gabriella Grappa und die stille Glut EUR 9,99
  • Bewertung vom 22.05.2015
  •  
    sehr gut
  • n ihrem neuen, mittlerweile 25. Krimi muss sich die unbeugsame und schon etwas in Jahre gekommene Journalistin Maria Grappa ohne ihren Freund, den Kommissar Friedemann Kleist beweisen. So recherchiert sie zusammen mit ihrem Pressefotografen Wayne Pöppelmann und der Praktikantin Claudia Schreiner im westfälischen Dortmund (denn was sonst sollte sich hinter Bierstadt verbergen?), um den Mord an einem Geistlichen aufzuklären. Dabei lässt Gabriella Wollenhaupt ihre toughe Draufgängerin etwas altersweiser und verständiger im Umgang mit ihren Mitmenschen agieren, was ihr sehr gut steht. Und natürlich greift die Autorin dabei auch wieder ein aktuelles Thema auf: Es geht aber nicht nur um jene Menschen, die andere krankhaft verfolgen. So ist Wollenhaupts 25. Fall wieder ein sehr unterhaltsamer und kurzweiliger Krimi mit einem spannenden Plot und einer etwas einsamen Heldin. Hoffen wir für sie, dass Kommissar Kleist wieder eine Rolle in ihrem Leben einnimmt.
Gran, Sara Dope EUR 12,99
  • Bewertung vom 22.05.2015
  •  
    ausgezeichnet
  • “Dope” von Sara Gran wurde schon 2006 in den USA veröffentlicht. Jetzt erscheint die ebenso tragische wie klassisch erzählte Story auch auf Deutsch. Gran beschreibt hier eine junge Frau, die kaum eine Chance auf ein normales Leben hat. Aus zerrütteten Verhältnissen stammend, musste sie sich viel zu früh um ihre kleine Schwester kümmern und allein im brodelnden New York der ausgehenden 40er Jahre klar kommen. Schon mit siebzehn verheiratet, driftet sie immer weiter ins Drogenmillieu ab, bis sie sich mit eigener Kraft aus dem Sumpf zieht. Gran macht aus dieser fiktiven Biografie eine klassische hardboiled-detective-Großstadt-Geschichte und zieht dabei alle Register. Herausgekommen ist eine düster-lakonische Story mit einer toughen Heldin, die versucht, stoisch ihren steinigen Weg zu gehen und dabei nicht in den Sumpf ihrer eigenen Vergangenheit zurück gezogen zu werden.
Barr, Emily Deine letzte Spur, 6 Audio-CDs EUR 16,99
  • Bewertung vom 22.05.2015
  •  
    ausgezeichnet
  • Emily Barr erzählt ihren fein gesponnen Psychothriller “Deine letzte Spur” aus zwei Perspektiven. Erst berichtet Lara ihre Story und nachdem sie verschwunden ist, übernimmt ihre Freundin Iris die Erzählung. Zudem switcht die Autorin mehrfach in die Vergangenheit ihrer Protagonistinnen und webt dabei eine ebenso spannende wie facettenreiche Story, die immer wieder mit Überraschungen aufwartet. Dabei zeigt sie, dass Menschen nicht immer so sind, wie es scheint - so mancher Freund entpuppt sich als eine ganz andere Person, als gedacht. “Deine letzte Spur” lohnt sich aber allein schon wegen der beiden Schauspielerinnen Sabina Godec und Nicole Engeln, die die Story fesselnd und authentisch lesen.
Kornbichler, Sabine Im Angesicht der Schuld EUR 9,99
  • Bewertung vom 22.05.2015
  •  
    ausgezeichnet
  • Schuld und Sühne, das sind die zentralen Punkte in Sabine Kornbichlers neuem, gefühlvollen Psychokrimi “Im Angesicht der Schuld”. Aus der Sicht ihrer Protagonistin Helen erzählt die Autorin eine tragische Geschichte. Dabei geht sie sehr gefühlvoll und eindringlich mit den Emotionen ihrer Heldin um, deren Leben in kürzester Zeit völlig zusammenbricht. Zugleich baut sie mehrere Handlungsstränge auf, in denen ihre Figuren alle irgendwie etwas gegen Helens Mann Gregor haben. Aber langt das zum Mord? Diese Frage lässt Sabine Kornbichler bis zum großen Finale offen. So ist “Im Angesicht der Schuld” ein emotional fein gewobener, psychologischer Thriller der leisen Art.
  • Bewertung vom 22.05.2015
  •  
    ausgezeichnet
  • In ihrem neuen Krimi "Nun ruhet sanft" mit dem sympathischen Kommissar Tino Dühnford geht es Inge Löhnig um Vorurteile und vorgefasste Meinungen. Zu naheliegend und einfach erscheint es, dass der arrogante Arzt seine Frau ausschalten wollte, ohne dass man ihm etwas nachweisen kann - selbst sein Alibi scheint perfekt. Doch Löhnig macht es ihrem Kommissar und uns natürlich nicht so ganz einfach. Genau wie etwa in "Gone Girl" von Gillian Flynn schwanken wir lange, ob der nächst liegende Verdächtige wirklich schon der wahre Mörder sein kann und welches Motiv sich hinter einer solch grausamen Tat verbergen könnte. Dass der mutmaßliche Täter ein ausgesuchter Unsympath ist, macht die Sache auch nicht gerade leichter. So ist der siebte Fall des Kommissars Tino Dühnford wieder ein gut durchdachter und unterhaltsamer Thriller aus der bayerischen Landeshauptstadt.
Meade, Glenn Die letzte Zeugin EUR 9,99
  • Bewertung vom 12.05.2015
  •  
    ausgezeichnet
  • “Die letzte Zeugin” des irischen Autors Glenn Meades ist eine bewegende Story über den grausamen Bürgerkrieg in Ex-Jugoslawien Anfang der 90er Jahre. Der Zerfall der staatlichen Ordnung und die ethnischen Säuberungen erschreckten damals ganz Europa. Die Idee zu seiner Geschichte kam Meades bei einem Gespräch mit einer jungen Frau in Dubrovnik, jener malerisch gelegenen Mittelmeermetropole, in der - wie in vielen Orten - die Spuren des Krieges auch zwei Jahrzehnte später noch immer zu sehen sind. Im Mittelpunkt steht die junge Carla, die als Kind die Gräueltaten in einem serbischen Todeslager überlebt hat und, als sie 20 Jahre später die Suche nach ihren Eltern und ihrem Bruder aufnimmt, bemerken muss, dass die ehemaligen Freischärler und unteren Schargen der Militärverbände noch immer ungestraft ihren mafiösen Geschäften nachgehen können. Mit “Die letzte Zeugin” gelingt Glenn Meades ein atmosphärisch dichter und emotional aufrüttelnder Roman über eines der dunkelsten Kapitels der jüngeren europäischen Geschichte.
Olsberg, Karl Enter EUR 9,99
  • Bewertung vom 12.05.2015
  •  
    ausgezeichnet
  • In seinem neuen IT-Thriller “Enter” beschäftigt sich Karl Olsberg, der selbst lange in dieser Branche tätig war, mit hochaktuellen Themen: Künstliche Intelligenz, die manische, scheinbar von jeder legalen Kontrolle befreite Überwachungswut der Geheimdienste und das kreative Engagement von Internetaktivisten, die unermüdlich auf die damit verbundenen Gefahren hinweisen. In seinem Thriller hat er sich dafür einige fantasievolle Aktionen überlegt. Und er hat jedem Mitglied seiner zusammengewürfelten Sonderermittlungsgruppe SEGI einen besonderen Spleen mitgegeben: der intelligenten Profilerin Claudia Morani, dem Draufgänger Jaap Klausen, dem vorlauten Hacker Ben Vernholt und natürlich dem Autisten Sim Wissmann, der zwar auf seinem Fachgebiet ein Genie ist, aber mit Menschen nicht besonders gut klarkommt. Geleitet wird die kleine Abteilung von Adam Eisenberg, der bei seiner letzten Arbeitsstelle in Hamburg in Ungnade gefallen ist und nach Berlin strafversetzt wurde. Olsberg achtet dabei sehr charmant darauf, dass seine Charaktere nicht immer gut miteinander klarkommen, jedoch im entscheidenen Moment perfekt zusammenarbeiten. So ist “Enter” ein hochspannender Thriller mit einem brisanten, sehr aktuellen Thema: Wer überwacht die, die uns überwachen dürfen und welchen Preis zahlen wir für ein Leben in der bald anstehenden digitalen Vollausstattung?
Rahlens, Holly-Jane Blätterrauschen EUR 14,99
  • Bewertung vom 12.05.2015
  •  
    sehr gut
  • “Blätterrauschen” von der in Berlin lebenden US-Amerikanerin Holly-Jane Rahlens ist ein klassischer Zeitreiseroman, der gleichzeitig ein wenig mit der String-Theorie spielt – jenem physikalischen Modell, nach dem neben unserem eigenen Universum noch unzählige Parallelwelten existieren. Mit den drei Kids Oliver, Rosa und Iris stellt die Autorin drei tapfere junge Helden in den Mittelpunkt, die alle ihr Päckchen zu tragen haben: Olivers Familie ist zerrüttet, die hübsche Rosa verlor ihre linke Hand und Iris nervt alle mit ihrer Besserwisserei. Doch durch das große Abenteuer, in die Zukunft reisen zu können, verändert sich auch das Verhältnis der Drei zueinander. Sie fangen an, die Dinge in einem größeren Zusammenhang zu sehen und begreifen, dass die Zukunft nicht immer so ist, wie man es sich das gerne so wünscht. So ist “Blätterrauschen” ein fantasievoller Ausflug in die Welt des 23. Jahrhunderts, wie sie sein könnte – für Jugendliche ab 11 Jahre und für alle anderen, die Spaß an Zeitreisengeschichten haben.
Gómez-Jurado, Juan Zerrissen, 2 Mp3-CDs EUR 19,99
  • Bewertung vom 12.05.2015
  •  
    ausgezeichnet
  • Juan Gómez-Jurado erzählt seinen spannenden Thriller “Zerrissen” aus der Perspektive des Neurochirurgen Dave Evans, der in der Todeszelle sitzt und die Ereignisse, die ihn dort hingebracht haben, wie in einem Tagebuch noch einmal Revue passieren lässt. Dabei nimmt er uns mit auf einen unglaublichen Ritt, der von ihm als Vater und Arzt alles abverlangt. Sein Gegner scheint übermächtig, denn er handelt aus reiner Lust am Bösen. Gómez-Jurado versteht es, seine Handlung zügig voranzutreiben, dabei die Spannung stetig zu steigern und auch manche Überraschung einzubauen. Dies macht “Zerrissen” zu einem gut ausgetüftelten Thriller, der zwar mit einer recht herbeikonstruierten Ausgangslage startet, sich aber innerhalb dieses Settings hochdramatisch und fesselnd entwickelt. Und einmal ehrlich: Wie würden Sie sich entscheiden? Hervorragend gelesen von Heikko Deutschmann.
««« zurück1234vor »

Lieblingslisten