Benutzername: Karlheinz
Wohnort: Frankfurt
Über mich:
Danksagungen: 661 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 1033 Bewertungen
Bewertung vom 25.06.2017
Dinner at Rose's
Hawkins, Danielle

Dinner at Rose's


ausgezeichnet

Als erstes fällt der Blick natürlich auf das Buchcover und dort vor allem auf die Rosen die sich am linken und unteren Rand schlängeln. Auch auf der Rückseite an den Rändern befinden sich wieder diese Rosen und schließlich auch am Seitenrand (im Vorder- und Unterschnitt) des Buches, wo dieses Muster fortgesetzt wird. Im Buch befinden sich dann auch die Rosen bei den einzelnen Kapiteln. Wunderbar harmonisieren diese Rosen und die liebevolle Gestaltung ist eine runde Sache, wie das ganze Buch ebenfalls.

Inhaltlich handelt das Buch von Josie die zu Ihrer Tante Rose nach Neuseeland flieht, nachdem sie ihren Freund mit Ihrer besten Freundin in flagranti erwischt hat. Als sie dort ihrer Jugendliebe Matt wieder begegnet merkt sie, dass sie noch Gefühle für ihn hat.

Bei diesem Inhalt war ich erst ein wenig kritisch, ob es sich um einen“ typischen“ Liebesroman handelt. Allerdings wurde ich schnell eines Besseren belehrt, denn die Geschichte ist nicht so oberflächlich wie der Inhalt anfänglich vermuten lässt. Sie beweist sogar Tiefgang, weil sie sich nicht nur mit Josie beschäftigt, sondern vielmehr auch um das ganze Leben der jungen Frau. Die Handlung besteht nicht nur aus Friede, Freude, Eierkuchen. Wie schon die Aufmachung ist auch der Inhalt eine wunderbar runde Sache und wirklich gelungen.

Danielle Hawkins schildert die Geschichte so hinreißend, dass man sie nicht aus der Hand legen möchte. Der mitreißende Schreibstil mit den symphytischen und interessanten Charakteren ist sehr gelungen. Vor allem da diese nicht nur positive oder negative Charaktereigenschaften besitzen, sondern wirklich menschliche Züge haben. Die Beschreibung „Ein großartiger Roman mit Herz und Humor“ passt da wirklich. Wobei das Buch alle Paletten des Lebens wiederspiegelt.

Fazit: Ein gelungener Lesespaß von Anfang bis Ende und vor allem mit viel Liebe zum Detail gemacht. Manchmal kratzt er nur an der Oberfläche, aber meistens hat der Roman doch Tiefgang, so wie es auch sein muss.

Bewertung vom 25.06.2017
Spätes Gewissen
Westphal, Wolfgang

Spätes Gewissen


ausgezeichnet

Paul ist mit seinen Eltern aus der ehemaligen DDR geflohen und kehrt nach der Wiedervereinigung zurück in seine alte Heimat. Ihm fällt nicht nur die Heimkehr schwer, sondern der Freitod seines ehemals besten Freundes, den er ohne Verabschiedung verlassen musste, bedrückt ihn. Als er in einem Versteck Teile eines Briefes von ihm findet, versucht er mehr Licht in die Angelegenheit zu bringen.

Die Handlung ist vielschichtig mit vielen verschiedenen Strängen und dennoch einer klaren Linie. Es gibt bei jedem Kapitel an dem ein Ortswechsel spielt, den passenden Ort dazu und dadurch ist schnell klar um welchen Handlungsstrang es geht. Das Ganze wird noch durch die Schreibweise des Autors unterstützt.

Der Schreibstil ist ein angenehmer und so habe ich das Buch in kurzer Zeit lesen können. Stets werden auch kritische Themen und die Geschichte der DDR ins Spiel gebracht und das mit einer Leichtigkeit, dass es kaum auffällt. Vor allem wird der Lesefluss dabei nicht gestört. Ich mag diese Mischung die dem Buch unmerklich Tiefe gibt.

Der Protagonist wird in der Ich-Erzählung dargestellt und so kann sich der Leser einfach in diesen nachvollziehbaren Charakter hineinversetzen. Die weiteren Protagonisten bauen sich dagegen langsamer auf, haben dadurch ihren ganz besonderen Charme und nehmen immer mehr Platz ein.

Fazit: Für mich ein absolut faszinierendes Buch, das mich sofort in den Bann gezogen hat und nicht mehr losgelassen hat. Der Roman erhält von mir aufgrund seiner kritischen Betrachtung der deutschen Geschichte verdiente fünf Sterne.

Bewertung vom 24.06.2017
Philips HP 8230/00 Haartrockner Care Collection

Philips HP 8230/00 Haartrockner Care Collection


gut

Ich muss zugeben, dass ich „a bissel“ enttäuscht war, da ich meine Haare hauptsächlich mit Haartrockner mit Diffusor trockne und der Diffusor (warum auch immer) in der Packung nicht enthalten war. Leider hat Philips erst nach mehreren Anfragen/Erinnerungen reagiert, dann aber einen komplett neuen Haartrockner inkl. allem Zubehör zugesendet.

Erwähnenswert ist das wirklich lange Netzsteckerkabel, das wirklich „Freiheit“ gewährleistet und die Filterabdeckung, die zu Reinigungszwecken einfach abzunehmen ist. Diese Punkte hat nun nicht wirklich jeder Haartrockner.

Das Gerät ist stylisch geradlinig und leicht über zwei Kipp- (oder eher Wipp-?) Schalter für Gebläse und Temperatur nebst Kaltlufttaste und rückseitig einer zuschaltbaren Ionisierungsfunktion zu schalten. Die Schalterbedienung während des Trockenvorgangs ist „anfällig“ für Umschaltungen, weil man mit den Fingern zu leicht beim Umgreifen daran stößt und diese sofort reagieren. Mir ist es zumindest laufend passiert.

Mangels Diffusoraufsatz konnte ich zuerst nur den Haartrockner „nackig“, als auch mit Stylingdüse testen. Im Vergleich zu meinem bisherigen Haartrockner mit Ionisierungsfunktion konnte ich feststellen, dass das Testprodukt etwas länger als mein Konkurrenzprodukt brauchte. Danach fühlte sich mein Haar allerdings strohig an, so dass ich weitere Testversuche erst nach Erhalt des fehlenden Diffusoraufsatzes startete. Hierbei trat das Phänomen „strohiges Haar“ dann nicht mehr auf. Allerdings habe ich gleich ein neues Manko entdeckt. Da bei diesem Gerätetyp die „Diffusoraufsatz-Abstandshalter“ ungefähr doppelt so lang sind, waren meine Arme plötzlich zu kurz. Deshalb war ich gezwungen, wenn ich stehend die Haare direkt an der Kopfhaut trocknen wollte, eine extrem unnatürliche und unbequeme Haltung einzunehmen. Bei dieser Über-Kopf-Arbeit wird der Haartrockner auch schnell schwer und Ermüdungserscheinungen treten schnell(er) auf.

Ich muss gestehen, ich werde bei meinem „alten“ Haartrockner bleiben, der einfach besser in der Hand liegt, leichter und bedienfreundlicher ist. Die Pluspunkte des Philips-Gerätes waren leider nicht überzeugend genug.

Wer allerdings noch keinen Haartrockner mit Ionisierungsfunktion hat und sich nicht an den von mir beschriebenen Mankos stört, ist mit dem Gerät durchaus gut beraten.

Bewertung vom 24.06.2017
Sony CMT-SBT20B Micro-Systemanlage (Kompakte Design, CD, FM / DAB+ Tuner, RDS, USB-Eingang, Bluetooth, NFC) silber

Sony CMT-SBT20B Micro-Systemanlage (Kompakte Design, CD, FM / DAB+ Tuner, RDS, USB-Eingang, Bluetooth, NFC) silber


ausgezeichnet

Beim Auspacken fällt sofort die sehr schöne Optik der Anlage auf. Genauso wie meine alte Sony-Kompaktanlage ist es sie ein wirklicher Hingucker. Sehr gut verarbeitet und wirklich optisch fast ein Meisterwerk, wenn da nicht die freie Fläche für den I-Pod bzw. I-Phone. Das hat dazu geführt das mein I-Phone immer darauf geparkt wird und ich somit mein Handy nicht mehr so oft suchen muss, zumal es auch noch geladen wird.

Der Aufbau ist ein Kinderspiel, auch ohne Anleitung – einfach und schnell – so muss es sein. Innerhalb von fünf Minuten war alles aufgebaut an Ort und Stelle. Netzstecker rein, die beiden Boxen angesteckt und die beiden Antennenkabel und schon kann man auch direkt den Klang genießen und der ist für eine Kompaktanlage wirklich sehr gut. Einzig die recht dürftige Anleitung lässt hier einen kleinen Grund zur Unzufriedenheit zu.

Das angenehm blaue Display ist gut leserlich und bietet alle Information zu Einstellungen die benötigt werden. Auch die Leuchtkraft ist ausreichend, so dass die Anlage auch nicht übermäßig leuchtet, wenn man diese nachts im Dunkeln betreibt.

Nicht die Uhr vergessen, die entweder schnell zum Schauen per Tastendruck aufleuchtet, oder aber zu einer bestimmten Zeit eine bestimmte Musikquelle laufen lässt, für mich ist das aber nur eine nette Spielerei.

Schnell und einfach ist auch der Digitalradio programmiert. Der automatische Suchlauf ist innerhaben zwei Minuten durch und selbst in ländlichen Gebiet hatte ich einige Sender zur Auswahl, die wirklich störungsfrei und gut ankamen. Natürlich gibt es auch noch einen „normalen“ Radio, der nicht wirklich auffällig ist – solide und gut.

Fazit: Lange war ich hin und her gerissen, ob die fehlenden Anschluss Möglichkeiten (Audioausgänge) einen Stern Abzug verdienen, aber der unglaubliche gute Klang und das klasse Preis-Leistungsverhältnis haben mich dann überzeugt. Wer eine gute Kompaktanlage zu einem guten Preis sucht ist hier bestens bedient.

Bewertung vom 24.06.2017
Western Digital WD 2TB USB 3.0 My Passport Wireless Pro

Western Digital WD 2TB USB 3.0 My Passport Wireless Pro


ausgezeichnet

Auf der Suche nach einer Festplatte bin ich über diese kleinen und feinen 2 TB Festplatte gestolpert. Als erstes fällt auf wie klein und Kompakt sie ist. Sie hat nur noch ein Drittel meiner vor einem Jahr gekauften 1 TB Festplatte. Vor allem sehr angenehm das man keinen Stromanschluß benötigt, denn die Festplatte wird über den USB gefüttert. Eine kleine Anleitung, welche nicht benötigt wird, sowie eine Servicekarte mit dem Technischen Support inklusiver eine kostenfreien Telefonnummer liegt der Festplatte bei.

Die Installation ist denkbar einfach, da nur das anschließen am USB von Nöten ist und man anschließend durch die Software- Installation geführt wird. Innerhalb von fünf Minuten ist alles durch. Danach kann man bereits auf die noch vorhanden 1,81 TB zugreifen, der Rest ist von der Software belegt, da die Festplatte ganz ohne CD auskommt. Weiterhin ist die Software für mehrere WD Produkte kompatibel.

Die Software ist einfach und gut zu bedienen. Vor allem die Datensicherung ist hiermit ein Kinderspiel. Bereits voreingestellt ist sie auch für Laien überhaupt kein Problem. Schnell und komprimiert findet dann die Sicherung statt, so stell ich mir das auch vor. Insgesamt bin ich von den Übertragungsraten positiv überrascht, da diese trotz nicht vorhandenem USB 3 unglaublich schnell sind.

Die Festplatte ist unglaublich leise, man stellt nur durch das Blinken an der Vorderseite das sie arbeitet. Auch die Hitzeentwicklung ist sehr gering, trotz längerem Gebrauch wird sie kaum warm.

Also alles in allem ein Produkt das kinderleicht zu bedienen ist und das Preis- Leistungsverhältnis passt sehr gut ' klare Kaufempfehlung.

Bewertung vom 24.06.2017
Braun Oral-B Vitality TriZone mit Timer, elektrische Zahnbürste

Braun Oral-B Vitality TriZone mit Timer, elektrische Zahnbürste


ausgezeichnet

Schlanke Verpackung für eine ebenso schlanke und handliche elektrische Zahnbürste von Oral B.

Die Inbetriebnahme ist einfach; Stecker des Ladegerätes in die Steckdose und 'Zahnbürstengriff' aufstecken und einige Stunden laden. Anhand der Kontrollpunkte kann man sehen, ob der Akku noch lädt oder bereits voll ist.
Die Betriebsanleitung ist leicht verständlich. Einziges Manko ist das große Papier, klein zusammengelegt und klein bedruckt wie der Beipackzettel eines Medikaments. Aber gut, für gewöhnlich wird es nur einmal gelesen, so dass dieser Punkt gut zu verschmerzen ist.

Auch diese Oral B-Zahnbürste hat im rückwärtigen Teil eine Kontrollleuchte und warnt vor zu viel Druck beim Putzvorgang. Ansonsten hat sie zu dem mir sonst aus dem Haus Oral B bekannten elektrischen Zahnbürsten nur ein Programm, so dass mittels Einschaltknopf die Zahnbürste wirklich nur an- und ausgeht, die Funktionen Sensitiv, etc. fehlt. Insoweit ist die Betriebsanleitung (Trizone 1000, 2000 und 3000) etwas verwirrend, da hier die Zusatzfunktionen der anderen elektrischen Oral-B-Zahnbürsten Erwähnung finden.

Schön ist die schmale Ladestation, so dass das Gerät auch gut mit auf Reisen gehen kann. Die Ladekapazität ist mit einer Woche bei Vollladung und täglicher Nutzung von 2 x 2 Minuten angegeben. Ich muss zugeben, ich habe dies nicht überprüft, da ich die Zahnbürste nach Gebrauch immer auf die Ladestation zurückstecke.

Optisch fällt bei dieser Zahnbürste der deutlich größere Kopf zur herkömmlichen Oral-B auf. Die Borsten des Borstenkopfes sind in der Höhe unterschiedlich und anders angeordnet ; stehen sozusagen wie ein X da. Das vordere Drittel des Bürstenkopfes bewegt sich gesondert. Sollten Sie auf die Idee kommen, die angeschaltete Zahnbürste unter laufendem Wasser abzuspülen , so werden sie feststellen, wie 'spritzfreudig' ihr neues Gerät ist und im Anschluss Waschbecken und Spiegel einer Reinigung unterziehen können.
Aus den anderen Bewertungen ist zu entnehmen, dass die neue längliche Trizone 1000 laut und vibrierend ist. Ich hab dies zum Anlass genommen, die Zahnbürste dahingehend nochmals einem gesonderten Test zu unterziehen/ein besonderes Augenmerk zu schenken.

Ergebnis: Lässt man die Oral-B-Rundkopfbürste neben bzw. auch nacheinander der länglichen Trizone 1000 laufen, ist kaum ein Unterschied in der Lautstärke zu hören. Ich vermute, dass die Rotationsbewegung der Rundkopfbürste einfach 'runder' klingt, als das hin- und her der Trizone 1000. Auch wenn ich die Aufsatzbürsten austausche (ja das geht!) und auf die den 'falschen Griff' stecke, ändert sich am Geräuschpegel rein gar nichts (damit wäre ja die 'Drehzahl' auch begrenzt bzw. erhöht worden). Ich halte das Ganze eher für eine akustische Täuschung. *schulterzuck*

Was definitiv spürbar ist, ist der größere Bürstenkopf; salopp gesagt: Man spürt ein 'Völlegefühl' im Mund. *lach*

Wem also das eine Putzprogramm ausreicht und wer lieber mit großem Bürstenkopf putzt (notfalls andere Zahnbürstenköpfe aufstecken) ist mit der Oral-B Trizone bestens bedient.

Bewertung vom 23.06.2017
Devolo DLAN 550+ WiFi Starter Kit Powerline

Devolo DLAN 550+ WiFi Starter Kit Powerline


sehr gut

Ein Heimnetzwerk über die Steckdose und ganz ohne Kabel verlegen, das genauso schnell sein soll wie LAN, so verspricht es auf jedem Fall der Anbieter Devolo. Mit leichten Zweifeln ging ich an die Installation.
Das Starter Kit beinhalten: Zwei dLAN 500 AVmini Stecker, zwei Netzwerkkabel gedruckte Installationsanleitung und die Mini-CDCD mit Software und Online-Dokumentation.

Für die Installation wird eine Bildanleitung geliefert, die vollkommen ausreicht, zumal es nur die beiden 'Stecker' und zwei Kabel sind. Innerhalb von einigen wenigen Minuten ist alles inklusive der Software installiert. Voraussetzung ist das die angeschlossen Geräte eine Netzwerkkarte bzw., Netzwerkadapter besitzen.
Ansonsten habe ich im ganzen Haus sehr gute Netzwerkverbindungen (grün ' Aufteilung in grün, orange und rot) und das über alle Wohnebenen, also im Gegensatz zu WLAN keinen Verlust bei der Übertragungsqualität. Die beiden Geräte sollen direkt an die Steckdosen angeschlossen werden, aber nicht an ein Verlängerungskabel. Ich habe das mit mehreren Mehrfachsteckern getestet ohne dass sich ein Qualitätsverlust gezeigt hat und ich habe dadurch keine Steckdose verloren. Wenn das Netzwerk ausgeschaltet ist, dann gehen die beiden 'dLAN' Stecker in den Stand by Modus. Mehrere Netze sind somit nebeneinander zu betreiben.

Eine ausführliche Anleitung befindet sich auf der mitgelieferten CD. Sehr gut und einfach beschrieben werden alle Fragen zufriedenstellend beantwortet.

Die Software dLAN Cockpit ist einfach zu bedienen und sehr gut verständlich. Sehr positiv ist das hier die Übertragungsgeschwindigkeit angezeigt wird. Auch das Verschlüsseln der Netzwerke ist kein Problem, da dieses über Knopfdruck an den Geräten funktioniert. Eine weitere Möglichkeit wäre es mit dem dLAN Cockpit und einer manuellen Verschlüsselung.

Fazit: Die Installation ist einfach und schnell und die Geräte liefen auch sehr gut, was mich allerdings wirklich nicht überzeugt hat ist die unglaubliche Wärmeentwicklung und das eine Steckdose verloren geht.

Bewertung vom 22.06.2017
Knödel-Blues
Falk, Rita

Knödel-Blues


ausgezeichnet

Endlich mal kein 'alltäglicher Schinken' dieses Kochbuch, sondern ein wirklich genussvolles Koch- (und Backbuch!) aus dem bayerischen Land. Also echt urig und kernig. Unterlegt mit echten Schmankerl, aus der 'Familiensaga', so dass man auch immer was zum Schmunzeln hat. Na, was will man auch anderes erwarten, schreibt die Autorin doch auch sonst Bücher und nicht nur Rezepte'

Auf über 180 Seiten finden sich so knapp über 90 Rezepte wieder, kulinarisch eine Reise durchs Bayernland (innerhalb des Weißwurstäquators), aber durchaus für alle 'jenseits der Grenze' geeignet. Von der Brombeermarmelade über'n Reiberdatschi, von der Dampfnudel, Kohlrabisuppe, Kartoffelknödel über den Hirschgulasch oder das saure Lüngerl ist wirklich alles enthalten. Ebenso wie als Nachtisch die Bayrisch' Creme, der Mamorkuchen oder für die Advents- und Weihnachtszeit die Vanillekipferl nicht fehlen, um den unterschiedlichen Geschmäckern 'das Wasser im Mund zusammenlaufen zu lassen'. Reichlich Fotos der Gerichte sorgen natürlich für eine weitere Portion Appetit. Aber auch so, enthält das Buch wunderschöne und typisch bayerische Bilder, die wirklich zum Schmökern einladen.

Das Buch hat einen Schutzumschlag und selbstverständlich ein Inhaltsverzeichnis nach Rubriken und Alphabet, so dass alle Gerichte leicht aufzufinden sind.
Alles in allem ein gelungenes Werk, hier wurden echte Originalrezepte aus Uromas Zeiten vor dem Verfall gesichert und mit genau der richtigen Menge an Witz und Charme gepaart, so dass die Lust auf's Lesen und ausprobieren regelrecht 'angestachelt' wird. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!

Bewertung vom 21.06.2017
JVC GZ-RX610BEU schwarz

JVC GZ-RX610BEU schwarz


sehr gut

Der Camcorder wirkt zwar sehr klein und ist unglaublich handlich, aber was das Innenleben anbetrifft ist sie ein Riese. Vor allem die Bandbreite die dieser Camcorder bietet hat mich schnell überzeugt.

Eines der Highlights war für mich dann die Bildstabiliesierung, die wirklich unglaublich gut greift und keine Aufnahme verwackeln lässt. Laufen und filmen, für die Kamera überhaupt kein Problem. In diesem Zusammenhang auch die Funktion 'Windfilter', welche eine deutlich Abnahme von Windgeräuschen mit sich bringt. Das Aufnehmen wird hiermit zum Kinderspiel.

Die Aufnahmen bei schlechteren Lichtverhältnissen gelingen auch sehr gut, die Kamera stellt sich auf alle Verhältnisse automatisch und schnell ein. Sollte dann doch mal zu wenig Licht vorhanden sein, dann ist noch immer eine kleine, aber sehr effektive LED Leuchte zum Einschalten da.

Der 10fach optische Zoom ist ausreichend, auch wenn auf dem Markt teilweise doch deutlich höhere Zoombereiche angeboten werden. Vor allem die Qualität ist sehr gut und gestochen scharf, fällt also zur allgemeinen herausragenden Qualität nicht ab.

Vorteilhaft ist auch das drehbare Display, wodurch die Möglichkeit Selbstaufnahmen zu machen, deutlich vereinfacht wird. Hier merkt man deutlich dass der Hersteller mitgedacht hat.

Der Touch ' Screen ist mit seinen drei Inch nicht allzu groß, aber zur guten Bedienung wird auch ein Touch-Pen mitgeliefert. Allerdings ist die Bedienung selbst für Männerhände ohne den Touch-Pen durchaus möglich.

Schön auch die vielfältigen Möglichkeiten der Kamera. Durch den W-Lan Anschluss sind hier die Möglichkeiten größer als bei anderen Kameras, wie das Live-Monitoring. Hier wird die Möglichkeit gegeben mit einer App aufnahmen über den Camcorder zu machen. Diese kann zum Beispiel als Videophone für Babys genutzt werden. Die Installation ist schnell und einfach und es funktioniert auch sehr gut.
Weiterhin können über das Handy die Koordinaten das Aufnahmeortes zu den Aufnahmen hinzugefügt werden oder die Bilder direkt per Video-Email versendet werden. Weiterhin gibt es diverse Auto-Effekt, wo zum bespiel der Film mit bestimmten Dingen 'aufgemotzt' wird.
Alles Dinge die nicht wirklich gebrauch werden, aber 'nice-to-have' sind.

Kleine Negativpunkte gibt es leider auch, dann das Handbuch ist in der mitgelieferten Form sehr kurz geraten und bietet nur ein Minimum. Die 222 Seiten lange Anleitung gibt es dann aber im Internet als PDF.

Ansonsten wie es leider immer üblich ist, dass ohne Speicherkarte gar nichts geht und diese natürlich nicht im Lieferumfang vorhanden ist.

Die Akku Laufzeit beim Filmen ist relativ kurz, d. H. bei mir hat der Akku nur eine Stunde gehalten.

Im großen und ganzen ein sehr guter Camcorder, der mit den oben erwähnten kleineren Problemchen, das sonst perfekte Auftreten ein wenig schmälert

Bewertung vom 20.06.2017
Lexware faktura+auftrag plus 2017 Jahresversion (365-Tage) (Download für Windows)

Lexware faktura+auftrag plus 2017 Jahresversion (365-Tage) (Download für Windows)


sehr gut

Lexware bietet ein umfassendes und ausreichendes Programm für Kleinbetriebe oder sonstige Gewerbebetreibende. Ich als Kleingewerbetreibender bin mit dem Umfang und den Möglichkeiten vollkommen zufrieden.

Die Installation klappt relativ schnell und ohne Probleme, selbst alte Datenbanken können dann noch konvertiert werden. Da ich bereits das Office Programm vor Jahren von Lexware genutzt habe, sind diese Daten noch zu benutzen und werden konvertiert, obwohl hier mehrere Programmversionen dazwischen sind.

Grundsätzlich bietet das Programm die Auftragsverwaltung inklusive Bestellwesen, sowie die Fakturierung, welche beginnend beim Angebot anfängt und über Auftragsbestätigung, Lieferschein schließlich bei der Rechnung endet.

Direkt nach der Anlage der Stammartikel und den Firmenstammdaten inklusiver Nummernkreise kann es auch schon losgehen. Das Programm ist einfach gebaut, so dass ach einer sehr kurzen Eingewöhnungsdauer das Programm einfach zu bedienen ist.

Auch sehr gut ist das integrierte Mahnwesen, welches außer den drei mahnstufen auch noch eine Kreditlimitverwaltung mit Sperrfunktion des Kunden bietet, da rutscht nichts mehr in der Eile des Gefechts durch.

Mmanche Funktionen werden allerdings von mir auch nicht genutzt, wie zum Beispiel die eRechnung oder die Wiedervorlagefunktion. Das Angebot ist breit gefächert und manches wird man nicht benötigen oder wie das Business Cockpit als "Spielerei" betrachten.

Dennoch bietet das Programm alles was benötigt wird und ein wenig mehr.