Benutzername: Bücherfreundin
Wohnort: Leipzig
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 73 Bewertungen
Bewertung vom 20.03.2017
Minus 18 Grad / Fabian Risk Bd.3
Ahnhem, Stefan

Minus 18 Grad / Fabian Risk Bd.3


sehr gut

Der neue Roman "Minus 18°" von Stefan Ahnhem ist der 3. Fall mit dem schwedischen Kommissar Fabian Risk und seiner Familie.
Dieses Mal müssen Fabian und seine Kollegen den mysteriösen Tod eines Autofahrers aufdecken, der mit seinem Auto ins Wasser stürzt. Bei der anschließender Autopsie stellt sich heraus, dass der Fahrer schon länger tot sein muss. Nach und nach gibt es noch mehr Zwischenfälle, die alles immer komplizierter und mysteriöser darstellen.

Gleichzeitig arbeitet die dänische Polizistin Dunja Hougaard an einem mysterösen Mordfall, wo es schnell Hinweise nach Schweden gibt. Hängen die beiden Fälle zusammen oder ist es reiner Zufall?

Wie in den beiden Vorgängerbüchern, dreht sich ein Teil der Geschichte auch wieder um Fabians Familienleben. Allerdings steht weniger seine Ehe im Vordergrund, sondern dieses Mal scheinen seine Kinder irgendwie in seine Arbeit involviert zu sein.

Auch wenn der Roman in sich abgeschlossen ist, empfiehlt es sich die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Man versteht insbesondere das Privatleben von Fabian Risk besser. Der Schreibstil von Stefan Ahnhem ist wieder gut und nachvollziehbar, auch wenn man zunächst lange nicht die Zusammenhänge zwischen den ganzen Fällen erkennt.

Ich habe mich wiederum gut unterhalten gefühlt. Durch den Epilog am Ende des Buches und der scheinbare Selbstmord eines Kollegen denke ich, dass die Serie rund um Fabian noch nicht zu Ende ist. Ich bin gespannt, auf den nächsten Fall.

Bewertung vom 15.03.2017
Sturmherz
Bomann, Corina

Sturmherz


ausgezeichnet

Corina Boman neuster Roman "Sturmherz" beschäftigt sich mit der Hamburger Sturmflut vom 16. Februar 1962 und welche Auswirkungen diese auf das Leben zweier jungen Menschen hatte.

Nach einem Schlaganfall liegt die Mutter von Alexis Petri auf der Intensivstation und sie ist auf einmal gezwungen die Betreuung für ihre Mutter zu übernehmen. Das Verhältnis der beiden Frauen ist seit Jahren mehr als schwierig und angespannt. Vor Jahren verschwand Cornelia Petri plötzlich für mehrere Wochen spurlos und nach ihrer Rückkehr war nichts mehr wie vorher. Auch das Mutter-Tochter Verhältnis kühlte danach deutlich ab. Durch eine zufällige Begegnung mit der Jugendliebe ihrer Mutter erfährt Alexis das erste Mal von der Jugend ihrer Mutter und welche dramatischen Auswirkungen die Hamburger Sturmflut auf ihr Leben hatte. Alexis lernt ihre Mutter auf diese Weise ganz neu kennen und versteht das Verhalten ihrer Mutter erstmalig.

Wie schon in früheren Büchern wechselt Corina Bomann zwischen Gegenwart und (historischer) Vergangenheit hin und her und man lernt so das Verhalten einer der Hauptperson besser kennen. Im vorliegenden Fall wird die Geschichte zunächst aus Sicht von Richard, der Jugendliebe von Cornelia erzählt, während später noch Cornelias Sicht dazu kommt.
Corina Bomann schafft es dadurch die Hamburger Sturmflut spannend und unterhaltsam in die Handlung einzuarbeiten.

Insgesamt fühlte ich mich gut unterhalten, auch wenn das Ende anders ausfällt als ich es mir gewünscht hätte. Es ist wieder ein sehr gelungenes Buch von Corina Bomann und ich vergebe eine klare Leseempfehlung sowie 5 Sterne.

Bewertung vom 19.02.2017
Stiefkind
Tremayne, S. K.

Stiefkind


ausgezeichnet

S. K. Tremaynes Roman "Stiefkind" ist ein spannender und düsterer Psychothriller, der von der 1. Seite ein beklemmendes Gefühl beim Leser hervorruft.

Rachel, eine junge Frau aus ärmlichen Verhältnissen, heiratet recht schnell den reichen Anwalt David und zieht zu seinem 9 jährigen Sohn Jamie in das alte Familienanwesen in Cornwell. Vor nicht einmal 2 Jahren starb Davids erste Frau und Jamies Mutter unter mysteriösen Umständen und seit dem verhält sich Jamie immer mal wieder auffällig.
Er scheint Visionen zu haben, die sich scheinbar nach und nach tatsächlich zu erfüllen scheinen. Besonders merkwürdig hört sich Jamies letzte Voraussage "An Weihnachten wirst Du tot sein!" an. Rachel bekommt Panik und versucht mehr von der Vergangenheit herauszufinden.
Doch nicht nur Jamies Verhalten ist mysteriös, sondern auch David scheint so einiges verbergen zu wollen und auch Rachel hat das ein oder andere Geheimnis in Ihrer Vergangenheit.

Das Buch wird in der Hauptsache aus der Perspektive von Rachel erzählt, doch manchmal kommt noch Davids Sicht der Situation hinzu.
S.K. Tremayne schafft es mit seinem Schreibstil ein beklemmendes Gefühl beim Leser hervorzurufen. Verstärkt wird dies durch den Countdown bis zum dramatischen Höhepunkt an Weihnachten. Auch wenn die Lösung für mich ein wenig überraschend kam, bleib die Spannung bis zum Ende erhalten.

Bewertung vom 12.02.2017
Under Your Skin. Halt mich fest / Under your skin Bd.1
Cole, Scarlett

Under Your Skin. Halt mich fest / Under your skin Bd.1


ausgezeichnet

"Under your Skin - Halt mich fest" von Scarlett Cole ist der Auftakt zu einer Serie rund um das Tätowiergeschäft von Trent Andrews und seinen Freunden.

Harper ist vor 4 Jahren nach einer schmerzhaften Attacke Ihres Exfreundes in Miami Beach gelandet und lebt weiterhin in ständiger Angst vor ihm. Noch schlimmer belasten sie seelisch die großen Narben, die sie auf dem Rücken davon getragen hat. Als sie den attraktiven Tattookünstler Trent kennenlernt, der für seine kaschierenden Tätowierungen bekannt ist, fasst sie sich ein Herz und geht die Narben am Rücken an.

Mit seiner besonderen Art schafft es Trent nicht nur nach und nach Harpers Selbstbewusstsein zu stärken, sondern er verliebt sich hoffnungslos in sie. Eigentlich könnte Harper endlich die Schrecken der Vergangenheit hinter sich lassen, aber ihr Exfreund will sie nicht aufgeben und versucht Harpers neues Glück zu zerstören. Schaffen es Trent und Harper gemeinsam die Schwierigkeiten zu beseitigen oder zerbricht das neue Liebesglück wieder an der Vergangenheit?

Scarlett Cole erinnert mich stark an die Edinbourgh-Serie von Samantha Young, aber trotzdem ist es ein gelungener Start in eine neue Serie. Ich freue mich darauf, Trent & Harper sowie deren Freunde in weiteren Büchern weiterhin zu begleiten. Nicht nur für Samantha Young Fans eine klare Leseempfehlung!

Bewertung vom 11.02.2017
Der Jahrhunderttraum
Dübell, Richard

Der Jahrhunderttraum


gut

Der Jahrhunderttraum beginnt ca. 20 Jahre nach dem 1. Teil "Jahrhundertsturm". Dieses Mal stehen die 3 Enkel der Familie von Briest (Otto, Levin und Amalie) im Mittelpunkt, die alle 3 versuchen ihren eigenen Weg zu finden und sich gegen alte Vorstellungen und neue Träume durchsetzen wollen.

Anders als im ersten Teil, der ganz im Zeichen der Eisenbahn stand, geht es jetzt um dem Traum der Menschen fliegen zu können. Besonders Levin von Briest findet darin seine große Leidenschaft, während seine kleine Schwester einen ganz anderen, und damals sicher auch keinen sehr anerkannten Weg ins Liebesglück einschlägt.

Der 2. Teil greift nur sehr wenig den 1. Band auf und man kann ihn gut ohne Vorkenntnisse lesen. Trotzdem konnte mich dieser Band leider nicht so fesseln wie es der 1. Band geschafft hat. Mir waren es irgendwie zu vielen "Baustellen" und zu viele Zeit Sprünge , so dass ich keinen richtigen Bezug zu den einzelnen Hauptpersonen bekommen habe.

Positiv lässt sich aber festhalten, dass der Autor Richard Dübell wieder sehr genau die geschichtliche Hintergründe recherchiert hat und dadurch einen guten Einblick auf Deutschland zu Beginn des 20. Jh gibt.

Bewertung vom 15.01.2017
Verzehrende Leidenschaft / Trinity Bd.1
Carlan, Audrey

Verzehrende Leidenschaft / Trinity Bd.1


sehr gut

Die neue Romanserie von Audrey Carlan "Trinity" dreht sich um Gillian Callahan, einer jungen 24jährigen Frau, die bei einer Hilfsorganisation für misshandelte Frauen arbeitet. Sie hat selber lange unter den Gewaltattacken ihres brutalen Exfreundes gelitten und hat das Vertrauen in die Männer verloren. Dann lernt sie bei einer Konferenz den Milliardär Chase Davis kennen und ist sofort von ihm fasziniert. Später stellt sich heraus, dass er der Vorstandsvorsitzender der Hilfsorganisation ist.
Trotzdem verlieben sich beide ineinander und Chase versucht alles um Gillian vor dem Leben und allen Gefahren zu beschützen. Für Gillian ist dieser Beschützerinstinkt teilweise nur schwer zu ertragen und sie muss lernen, Chase wirklich zu vertrauen.
Darüber hinaus gibt es noch die besten Freundinnen von Gillian, die immer für sie da sind und ihr helfen Vertrauen zu Chase aufzubauen. Doch sie alle haben selber ihre Vergangenheit, die in den weiteren Teilen der Serie noch ausführlicher thematisiert werden.

Zunächst gab es mir ein bisschen zu wenig Handlung, denn das Kennenlernen der beiden wurde sehr ausführlich behandelt, aber im Laufe des Buches wird mehr auf Gillians und auch Chase Vergangenheit eingegangen. Damit steigert sich auch die Spannung, besonders da zum Ende noch ein mysteriöser Spanner auftaucht, der Gillian bedrohen wird.
Dieser wird in den folgenden 2 Teilen noch eine größere Rolle in Gillians und Chase Leben spielen, die bald erscheinen werden. Ich freue mich darauf, die weiteren Bände zu lesen um mehr von Gillian, Chase und ihren Seelenschwestern zu erfahren.

Bewertung vom 28.12.2016
Ersehnt / Calendar Girl Bd.4
Carlan, Audrey

Ersehnt / Calendar Girl Bd.4


ausgezeichnet

"Calendar Girl - Ersehnt" befasst sich mit den letzten 3 Monaten in Mias aufregenden Jahr. Mit Hilfe ihres neu gefundenen Bruders konnte sie endlich ihre Schulden abbezahlen und könnte nun ihre neue Freiheit genießen. Allerdings macht ihr Wes jetzt große Sorgen, denn er leidet selber noch sehr unter den Ereignisse des letzten Monats und braucht immer mehr Mias Hilfe um alles zu überwinden. Auch die beiden letzten beiden Monate bleiben in Mias Leben turbulent und besonders der Dezember bringt noch einmal vieles durcheinander. Was wird das Jahresende für Mia bringen und wird sie schließlich ihr Glück finden können?

Die einzelnen Bücher beschreiben jeweils 3 abgeschlossene Monate. Für das Verständnis besonders der Monate Oktober bis Dezember bin ich schon der Meinung, dass man die vorherigen Bände gelesen haben sollte. Man merkt die Veränderungen und Entwicklung, die Mia in den letzten Monate durchgemacht deutlich an, denn nicht nur die Erfahrungen, sondern auch die vielen Menschen, die Mia getroffen hat, haben sie einiges lernen lassen. Man muss auch verzeihen können, denn sonst "vergiftet" es das eigene Leben.

Sehr gut gefallen hat mir auch, dass viele Bekannte aus den vorherigen Monate wieder mehr oder weniger stark auftauchen und dass es einen kleinen Ausblick gab, was aus all den Personen und ihren Geschichten geworden ist.

Bewertung vom 27.11.2016
Ausgerechnet wir
Peetz, Monika

Ausgerechnet wir


sehr gut

Tom ist 28, Single sowie ein wenig erfolgreicher Unternehmensberater und auf der Suche nach der perfekten Frau. Da er allerdings mit Menschen nicht besonders gut umgehen kann, versucht er sein Glück über ein Internetdatingportal zu finden. Dort findet er mit fast 94 Prozent die (scheinbare) perfekte Frau für sich, denn Zahlen vertraut Tom. Doch die erste scheinbare zufällige Begegnung mit seiner Traumfrau verläuft alles andere als gut. Doch trotzdem gibt Tom nicht auf, auch wenn die beiden plötzlich bei einem beruflichen Projekt zu Konkurrenten werden.

Das es mit Toms Lebensglück nicht so recht zu klappen scheint, ist nach der Ansicht seines Exschwagers Joshis kein Wunder. Das Glück kommt nur zu dem, der auch anderen was Gutes tut. Also probiert Tom jeden Tag eine gute Tat zu vollbringen, aber bekanntlich sind im Leben gut gemeint und gut gemacht oft 2 völlig verschiedene Dinge. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Toms Leben immer mehr durcheinander gerät und Tom bei seiner Traumfrau wohl nicht wirklich weiterkommt.

"Ausgerechnet wir" ist kein typischer Liebesroman, aber er zeigt, dass das Leben nicht nach mathematischen Formeln planbar ist. Vielmehr kommt es immer ganz anders als man denkt ....

Bewertung vom 27.11.2016
Im dunklen, dunklen Wald
Ware, Ruth

Im dunklen, dunklen Wald


gut

Nora, die seit über 10 Jahre keinerlei Kontakt mehr zu ihrer ehemaligen besten Freundin Claire hat, wird sie eines Tages zu deren Junggesellinnenabend eingeladen. Obwohl sie ein mulmiges Gefühl dabei hat, fährt sie in die einsame Waldhütte, wo das Wochenende stattfindet. Insgesamt haben sich 6 Personen eingefunden und die Stimmung wird immer gereizter. Irgendwas muss vorgefallen sein, denn alle Beteiligten verhalten sich merkwürdig und ganz besonders Claire und ihre neue Freundin Fiona.

Dann gibt es noch eine zweite Ebene in dem Buch, wo Nora nach einem Autounfall im Krankenhaus liegt und sich nicht an die letzten Tage erinnern kann. Allerdings kommen die Erinnerungen langsam bruchstückhaft zurück. Der Leser erfährt so Stück für Stück was nach einer schicksalhaften Begegnung in der Hütte noch geschehen ist. Außerdem kommen nach und nach Gründe raus, warum der Kontakt zwischen Nora und Claire so plötzlich abgebrochen ist.

Der Debütroman von Ruth Ware zieht den Leser immer mehr in die Geschichte hinein und überrascht mit immer neuen Wendungen. Auch das Ende kam für mich überraschend, denn ich hätte ein anderes Ende erwartet.

Bewertung vom 27.11.2016
Rabenschwarzer Winter / Inspecteur Sebag Bd.3
Georget, Philippe

Rabenschwarzer Winter / Inspecteur Sebag Bd.3


ausgezeichnet

"Rabenschwarzer Winter" von Phillippe Georget ist bereits der 3. Fall mit dem französischen Inspecteur Gilles Sebag und auch sein persönlichster. Kurz vor Weihnachten erhält er die Gewissheit, dass eine Ehefrau ihn mit einem Kollegen betrogen hat. Bereits in den früheren Bändern hatte er starke Zweifel an der Treue seiner Frau, aber die letzte Gewissheit fehlte bisher noch.

Kurioserweise muss er sich auch in seinen beruflichen Tätigkeit mit der ehelicher Untreue der Ehefrauen auseinandersetzen. Gleich in 2 Fällen mit Toten scheint das Motiv der Tat in der Untreue zu liegen und es gibt noch weitere Fälle, wo es allerdings keine Toten gab. Schnell ist ein gemeinsamer Nenner gefunden, jedes Mal ging die Frau (scheinbar) fremd und der Ehemann erfuhr über Fotos und /oder Briefe davon. Aber wer ist der Täter und was sind seine Beweggründe? Diese Fälle aufzuklären fällt in seiner derzeitigen persönlichen Situation besonders schwer, aber so langsam fängt er doch an über sein eigenes Verhalten und das seiner Frau nachzudenken. Nach und nach scheint er sie besser verstehen zu können, aber reicht das auch um zu Verzeihen?

Gut gefallen hat mir wieder, dass das Privatleben von Gilles Sebag weiter verfolgt wird, aber gleichzeitig beruflich ein komplett anderer Fall anliegt als in den Vorgängern. Man kann sich wieder gut in die Figuren hineinversetzen. Nachdem die Untreue der Ehefrau nun "aufgedeckt" wurde, bin ich gespannt, welche privaten Entwicklungen auf Familie Sebag noch warten. Auf jeden Fall würde ich gerne weitere Fälle mit Gilles Sebag lesen.