Benutzername: rini1303
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 33 Bewertungen
Bewertung vom 21.07.2017
Dunkels Gesetz
Heuchert, Sven

Dunkels Gesetz


gut

Diese Rezension zu schreiben und das Buch zu bewerten war schwierig für mich - einerseits beinhaltet das Buch einmal etwas anderes wie die üblichen Krimis und hebt sich von anderen Büchern ab, was es definitiv interessant gemacht hat für mich.
Andererseits, hat das Buch einfach nicht das geliefert, was versprochen wird - und das Genre ist meinem Geschmack nach falsch gewählt.

Eine unglaublich düstere Stimmung die sich durch das gesamte Buch und alle Charaktere zieht.. Die ganzen Protagonisten sind üble und düstere Gestalten - einfach alles andere wie "normal". Das Buch hat eine deprimierende Auswirkung auf mich während des Lesens.

Die Geschichte selber finde ich gut konstruiert - sehr logisch und authentisch, leider hat das drum herum für mich nicht gepasst. Außerdem ist mir die Geschichte etwas zu oberflächlich gehalten.

Bewertung vom 03.07.2017
Liebe wird überschätzt
Parrella, Valeria

Liebe wird überschätzt


gut

nett - für Zwischendurch


In diesem Buch werden 8 Kurzgeschichten von der Autorin Valeria Parrellas vorgestellt - alle haben Emotionen/Liebe gemeinsam, aber in den unterschiedlichsten Formen (zB Nächstenliebe, Familienliebe, romantische Liebe, ...).

Das Buch konnte mich nicht komplett überzeugen - einige der Geschichten (zB die erste Geschichte, wo eine Famillie im Vordergrund steht), haben mir sehr gut gefallen, andere Geschichte (zB die Geschichte mit der Nonne) haben mir nicht so zugesagt bzw. waren mir eine Spur zu philosophisch - bzw. sind einige der Kurzgeschichten nicht wirklich auf den Punkt gekommen - auch wenn die Idee der Geschichte nicht schlecht ist.

Im Großen und Ganzen habe ich mich unterhalten gefühlt, und finde das Buch als Gute Ablenkung Abends - einfach für Zwischendurch. Man darf sich aber nicht zu viel erwarten.

Bewertung vom 02.07.2017
Dem Kroisleitner sein Vater / Polizeiobermeister Frassek Bd.1
Schult, Martin

Dem Kroisleitner sein Vater / Polizeiobermeister Frassek Bd.1


gut

Das Buch ist mit Handlungen und verschiedenen Geschichtszügen vollgepackt. Man kommt zwar gut in die Geschichte hinein, hat aber im Laufe des Buches das Gefühl man wird erschlagen - es ist viel zu viel in das Buch hineingepackt.
Kurzzeitig war ich auch verwirrt - denn es kommen sehr viele Personen vor, und nicht immer ist sofort klar, welche Person zu welchem Teil der Geschichte gehört - immer wieder habe ich kurz den Überblick verloren. Desweiteren hatte ich das Gefühl, die Personen blieben mir das ganze Buch hindurch fremd.
Das Buch ist sehr unterhaltsam, da immer etwas passiert - aber zu viel des Guten ist auch nicht gut.
Es scheint auch so, dass der Autor mehrere Genre (Krimi, Liebesgeschichte und Heimatroman) in einem Buch kombinieren wollte - im Endeffekt würde ich das Buch keinem Genre zuordnen können.

Bewertung vom 16.06.2017
Die Morde von Morcone / Robert Lichtenwald Bd.1
Ulrich, Stefan

Die Morde von Morcone / Robert Lichtenwald Bd.1


gut

Das besondere an dieser Geschichte ist, dass sie aus verschiedenen Perspektiven gezeigt wird - meistens steht ein Beobachter (der alles zu wissen scheint im Mittelpunkt) - aber dann gibt es auch immer wieder Kapiteln wo aus Sicht des Täters geschrieben wird - diese Perspektive ist natürlich besonders interessant und meiner Meinung nach auch eine der kleinen Besonderheiten dieses Buches.

Im beschaulichen Dorf Morcone in der Toskana wird die Leiche einer Prostituierten aufgefunden. Der Rechtsanwalt Robert, der sich in einem Ferienhaus in Morcone vom Münchner Stress erholen möchte, beginnt zusammen mit der Journalistin Giada, nach den Hintergründen der Tat zu suchen.

Ein Manko für mich war, dass es mir nicht möglich war, mit den Figuren warm zu werden - hier hat mir etwas der Tiefgang gefehlt. Die Protagonisten wurden mir zu oberflächlich geschildert

Die Handlung ist von der Idee her spannend, leider lädt der Aufbau nicht zum mitfiebern ein und der Spannungsbogen hätte noch verbessert werden können.

Bewertung vom 07.06.2017
Als wir unbesiegbar waren
Adams, Alice

Als wir unbesiegbar waren


sehr gut

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da ich mich mit dem Inhalt ausgesprochen gut identifizieren kann.

Zum Inhalt:
Das Buch handelt von vier Freunden, die gemeinsam am einer Universität studiert haben und ihrer Freundschaft. Nach der Universität hat eigentlich jeder der vier große Pläne und Erwartungen an die Zukunft. Aber es kommt ja immer anders wie gedacht - auch die Freundschaft verändert sich nach dem Studium. Jedoch werden die Freunde dann doch wieder zusammengebracht - aber nicht so, wie sie das geplant hätten.

Mein Fazit:
Ein Buch aus dem Leben - schöne Geschichte, die das ganze Buch hindurch sehr interessant aufgebaut ist. Man kann sich gut in die Protagonisten hineinversetzen und dank des Schreibstils kommt man gut voran.
Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

Bewertung vom 25.05.2017
Der Brief
Hagebölling, Carolin

Der Brief


schlecht

Die Inhaltsangabe war für mich sehr interessant und hat mich neugierig auf das Buch gemacht. Auch der Einstieg in das Buch war sehr interessant gehalten, und ich bin sehr neugierig geworden.
Jedoch hatte ich ziemlich bald nach Start des Buches schon einen etwas monotonen Beigeschmack beim Lesen. Es plätscherte so vor sich hin, ohne großartige Wendungen. Es ist alles sehr vorhersehbar und oberflächlich gehalten.

Normalerweise würde ich bei einem Buch dieser Art nicht weiterlesen, da es mir um meine Zeit zu schade ist. In diesem Fall hatte ich jedoch noch die Hoffnung auf ein grandioses Ende - hatte aber eigentlich ab der Hälfte des Buches schon die Vermutung, dass es zu diesem nicht kommen wird.
Und es ist auch nicht dazu gekommen. Das Ende ist sehr sehr enttäuschend für mich. Das Buch hatte für mich somit insgesamt absolut keinen Sinn.
Ich hätte ein Ende mit einer Erklärung oder ähnlichem gebraucht...

Für mich war das Buch nach den ersten Seiten somit recht langweilig mit enttäuschendem Ende. Ich kann es absolut nicht weiterempfehlen und bin enttäuscht.
Jedoch kann ich mir durchaus vorstellen, dass es Leuten gefallen könnte, die mit so "losen" Enden etwas anfangen können.

Bewertung vom 14.05.2017
Man lernt nie aus, Frau Freitag!
Frau Freitag

Man lernt nie aus, Frau Freitag!


gut

Die Geschichte ist ansprechend, schön geschrieben, der Spannungsbogen ist ein klein bischen zu lang. Kleine Hiebe Richtung pädagogischem Personal schön gemacht - Schmunzler garantiert. Ein schönes Buch für den Sommerurlaub, wo man beim lesen lachen kann.
Mir fehlt in der Geschichte aber etwas der Tiefgang.

Bewertung vom 14.05.2017
Wünsche, die uns tragen
Hughes, Kathryn

Wünsche, die uns tragen


gut

Mein Fazit:
Das Buch gliedert sich in zwei Teile - für mich ist leider bis zum Schluss der wirkliche Zusammenhang dieser beiden Teile nicht ganz klar. DAs Buch selber ist sehr gefühlvoll - und bietet zum Schluss noch eine überraschende Wendung - somit ist das Buch bis zum Ende hin interessant.

Bewertung vom 29.04.2017
Strongfood - Das Kochbuch
Froböse, Ingo

Strongfood - Das Kochbuch


weniger gut

Ich bin enttäuscht - ich hatte mir mehr erwartet als Weisheiten, die in jedem Sportmagazin nachzulesen sind. Desweiteren handelt es sich mehr um einen Ratgeber für Sportler als um ein Kochbuch - ich finde es einfach eine Themenverfehlung im Zusammenhang mit dem Titel und der Beschreibung. Da ich eben etwas anderes erwartet habe, bin ich auch enttäuscht vom Inhalt, auch wenn dieser vielleicht für andere Bedürfnisse ganz nützlich ist.
Das Format finde ich gut - nicht zu groß.
Das Cover finde ich schrecklich.

Bewertung vom 29.04.2017
Björn Freitag - Smart Cooking
Freitag, Björn

Björn Freitag - Smart Cooking


ausgezeichnet

Das Kochbuch hält was es verspricht - schnelle / einfache Rezepte, ohne dass man für das Einkaufen der Zutaten eine Weltreise unternehmen muss.
Besonders gefallen haben mir die verschiedensten Rezepte wo man toastet bzw. wo Toasts benutzt werden - einfach lecker.

Bei jedem Rezept ist die Koch- und Zubereitungszeit enthalten. Diese stimmen auch überein - bei den Rezepten die ich bis jetzt versucht habe, hat die Zeitangabe gut gepasst.

Es sind sehr viele Abbildungen zu den Speisen enthalten - die Fotos sind schön aufbereitet.
Das Buch ist in mehrere Kategorien unterteilt - zb Geflügel.

Der einzige Minus Punkt - im Vergleich zu anderen Kochbüchern sind verhältnismäßig wenig Rezepte vorhanden. Auf der einen Seite hat das Buch nur knappe 200 Seiten, auf der anderen Seiten gibt es viele Abbildungen.